Jaguar XF Sportbrake der Fahrbericht: sportlich, kraftvoll und jede Menge Platz

Frankfurt, 30.11.17

Der erste Eindruck des Jaguar XF Sportbrake hat bei unseren Probe fahrenden Kollegen ordentlich eingeschlagen. Muskulös sieht er aus, ein bisschen aggressiv, geräumig, ebenso luxuriös und elegant und auf jeden Fall wirklich, wirklich sportlich.

 

Das Design

Beim Blick auf den Wagen fallen der markante und Kraft ausstrahlende Kühlergrill sowie die sehr sportlich designte Frontbeleuchtung sofort auf.  Der weitere Verlauf über das Dach zeichnet eine attraktive Coupe-Linie und lässt den neuen XF Sportbrake gleichzeitig sportlich und elegant wirken. Obwohl Kombi, so hebt ein Kollege hervor, wirkt das Auto sportlich und nicht ansatzweise langweilig. Die typische Jaguar-Front und die passend zur Wagenfarbe gewählten, schwarz lackierten Felgen, so der Kollege weiter, wissen zu gefallen.

 

Auch der Innenraum des XF erntet viel Lob. Das Cockpit des zur Verfügung stehenden Wagens macht einen sehr hochwertigen Eindruck und kommt mit einer schicken Kombination aus Leder-, Chrom- und Klavierlackelementen daher. Besonders aufgefallen sind außerdem das große Touchdisplay des Entertainment-Systems sowie das volldigitales Instrumentendisplay. Nicht fehlen darf natürlich auch der charakteristische Drehknopf zur Ansteuerung des Automatikgetriebes. Die edle und hochwertige Verarbeitung im Inneren erinnerte einen Kollegen an den Porsche Panamera und ein anderer stellt zusammenfassend fest: „Elegant und stilvoll, ein sehr britisches Gefährt.“

 

Technik, Komfort und Alltagstauglichkeit

Der Jaguar XF Sportbrake, da sind sich alle, die den Wagen zur ausgiebigen Probefahrt mitgenommen haben einig,  bereitet große Freude beim Fahren. Die Beschleunigung kann sich sehen lassen. Ein Kollege fasst zusammen: „Hervorragende Motorisierung, die 300 Diesel-PS schieben gewaltig an. Bei derart viel Drehmoment fällt es leicht, das Heck tanzen zu lassen.“ Ein anderer Kollege lobt das angenehme Fahrerlebnis, sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn, den kraftvollen Motor, die reibungslosen Gangwechsel und die einfachen Wechsel der Fahrmodi, die es erlauben, auf wechselnde Gegebenheiten schnell zu reagieren.

 

Nicht fehlen dürfen im neuen XF Sportbrake viele praktische Assistenzsysteme. Hier kommen unter anderem Einparkhilfen, Verkehrszeichenerkennung, Spurhalteassistent oder ein Kollisionswarnsystem bei Rückwärtsfahrten zum Einsatz. Als besonders praktisch empfand einer unserer Kollegen den Tempomat zusammen mit dem automatischen Abstandshalter. Diese Kombination, so sagt er weiter „kam mir auf einer Dienstreise in die von Blitzern nur so gesäumte Schweiz sehr gelegen.“ Ein anderer Kollege findet für seine Begeisterung ob der im Wagen verbauten Technik folgende Worte: „Viele großartige Funktionen was die Technik angeht: intuitives Einrichten der Bluetoothfunktion direkt auf dem Startbildschirm des Bordcomputers, Fahrtenaufzeichnung die beeindruckende Daten über zum Beispiel Beschleunigungs- und Bremsverhalten liefert. Außerdem viele Komfortfunktionen für das Fahren in kalten Wetter: beheizbare Windschutzscheibe, beheizbares Lenkrad sowie ein beheizbarer Fahrersitz mit Memory-Funktion.“ Das der Sitz an sich für den Kollegen ein wenig zu hart war, ist da nur ein minimaler Wermutstropfen. Vor allem, weil ein anderer Kollege besonders das „bequeme Sitzen“ hervorgehoben hat.

 

Der neue XF Sportbrake bietet zudem für alle Mitfahrer ausreichend Platz und lädt durch seinen zusätzlich großen Kofferraum auch bequem vier oder fünf Personen zur Mitreise ein. Zum Thema Bequemlichkeit äussert sich ein Kollege wie folgt: „Ich hatte das Glück das Fahrzeug auf einer längeren Dienstreise zu testen und war sehr begeistert davon wie bequem und angenehm die knapp 900 Kilometer zu bewältigen waren.“

 

Abgesehen von der Dienstreise eignet sich der Wagen aber auch als Familienkutsche. Die Rückbank bietet jede Menge Platz für Kindersitze, aber auch zwei Erwachsene sitzen dort bequem. Im großen Kofferraum verstaut man mühelos Einkäufe samt zwei Kisten Wasser, sowie einen Kinderwagen.

 

Einer unserer Kollegen hatte zudem ein besonderes Lob für das Navigationssystem: „Das Navi ist ein Quantensprung zu den Vorgängermodellen: Der Übersichtsbildschirm bietet schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen, die Bedienung funktioniert sehr schnell und verzögerungsfrei. Viele kleine Ideen, wie zum Beispiel bei Ankunft direkt Schnellzugriff auf die Parkplatzsuche anzubieten, fallen sehr positiv auf.“

 

Die Überraschung

Gleich mehrere Funktionen haben unsere Probefahrer beim Jaguar XF Sportbrake besonders überrascht. Die entsprechenden O-Töne lesen sich wie folgt:

 

„Geschaltet wird über einen Drehregler, das ist eine gewisse Umstellung – bei anderen Herstellern ist ein solcher Drehregler für andere Dinge zuständig -, geht aber leicht von der Hand.“

 

„Wie sich die Lüftungsschlitze beim Starten des Motors öffnen ist ein sehr cooles und nobles Feature, knackige Gangwechsel über die Schaltwippen. Zudem war der Verbrauch besser, als ich es bei einem so großen Motor und dem doch recht schweren Auto erwartet hatte – dabei fehlte es dem Motor weder an Leistung noch Kraft.“

 

Keine riesige Überraschung aber dennoch erwähnenswert: „Die Power des Motors sorgt für spontanen Grinse-Attacken.“

 

Der Gesamteindruck

In Sachen Gesamteindruck sind sich die Kollegen diesmal absolut einig: Der neue XF Sportbrake ist eine gelungene Kombination aus Sportlichkeit und Platzwunder. Seine Agilität insbesondere in den Kurven bietet jede Menge Fahrspaß. Mit diesem neuen Kombi brauchen sich die Briten ganz und gar nicht vor der deutschen Konkurrenz zu verstecken.

 

Ein Kollege fasst abschließend wir folgt zusammen: „Ein Kombi kann auch sexy und dynamisch sein. Chapeau. Über 70.000€ kostet die uns zur Verfügung gestellte PS-Lösung für Familienväter, die den Tiger im Tank haben möchten. Angesichts des Gebotenen durchaus angemessen.“

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.