Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Datenschutzerklärung

 

Die Dataforce Verlagsgesellschaft für Business Informationen mbH (im Folgenden: „Dataforce“) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung sowie den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden: „DSGVO“).

Die folgende Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website (im Folgenden: „Website“), unserer Portale FleetBase®, IRIS® und IRIS VIEWS (im Folgenden: „Portale“) sowie im Rahmen von unseren Marktbefragungen in Form von Telefoninterviews oder Online-Panels (im Folgenden: „Marktbefragungen“) oder bei der Teilnahme an Gewinnspielen und ähnlichen Aktionen. Für Bewerberdaten gilt unsere gesonderte Datenschutzerklärung für Bewerber, welche Sie hierabrufen können.

 

Allgemeine Information über die Verarbeitung Ihrer Daten

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Weiteren „Daten“) bei Nutzung unserer Website zu informieren. Die vorliegende Datenschutzunterrichtung informiert Sie über die Einzelheiten der Verarbeitung Ihrer Daten sowie über Ihre diesbezüglichen gesetzlichen Rechte. Für Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“ sind die gesetzlichen Definitionen aus Art. 4 DSGVO maßgebend. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft anzupassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung der Website, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der gesetzlichen Grundlagen bzw. der entsprechenden Rechtsprechung. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu lesen und einen Ausdruck bzw. eine Kopie zu Ihren Unterlagen zu nehmen.

 

Geltungsbereich

Die Datenschutzerklärung gilt für alle Seiten von dataforce.de. Sie erstreckt sich nicht auf etwaig verlinkte Websites bzw. Internetpräsenzen von anderen Anbietern.

 

Verantwortlicher

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung ist verantwortlich:
Dataforce Verlagsgesellschaft für Business Informationen mbH
Hamburger Allee 14
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 95930-0
Fax: +49 69 95930-549
E-Mail: kontakt@dataforce.de

 

Fragen zum Datenschutz

Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz im Hinblick auf unser Unternehmen bzw. unsere Website haben, können Sie sich direkt an uns (Kontaktdaten im Abschnitt „Verantwortlicher“) oder unseren Datenschutzbeauftragten wenden:
entplexit GmbH
Kölner Straße 12
65760 Eschborn
Tel.: +49 6196 97344 – 00
Fax: +49 (0) 6196 97344 – 29
E-Mail: information@entplexit.com

 

Sicherheit

Wir haben umfassende technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff, Missbrauch, Verlust und anderen äußeren Störungen zu schützen. Hierzu überprüfen wir unsere Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig und passen sie dem Stand der Technik an.

 

Ihre Rechte

Sie haben die folgenden Rechte im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft nach Maßgabe von Art. 15 DSGVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten.
  • Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können nach Maßgabe von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch einzulegen. Wir werden Ihre Daten in diesem Fall nicht weiterverarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, zudem, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wir weisen Sie auf das Widerspruchsrecht in dieser Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung hin.
  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung: Soweit Sie für eine Verarbeitung Ihre Einwilligung erteilt haben, steht Ihnen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO ein Widerrufsrecht zu.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten („Datenübertragbarkeit“) sowie das Recht auf Weiterübermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO vorliegen (Art. 20 DSGVO).

Sie können Ihre Rechte durch Mitteilung an die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten bzw. gegenüber den von uns benannten Datenschutzbeauftragten geltend machen.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie zudem nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren. Hierzu gehört auch die für den Verantwortlichen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Telefon: 0611-14080, Telefax: 0611-1408 611, E-Mai: poststelle@datenschutz.hessen.de

I. Nutzung unserer Website

 

1. Zugriffsdaten

Sie können unsere Website grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität zu rein informatorischen Zwecken nutzen. Beim Abruf der einzelnen Seiten der Website in diesem Sinne werden lediglich Zugriffsdaten an unseren Webspace-Provider übermittelt, damit Ihnen die Website angezeigt werden kann. Die folgenden Daten werden hierbei verarbeitet:

  • Browsertyp/ Browserversion,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Sprache und Version der Browsersoftware,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Hostname des zugreifenden Endgeräts,
  • IP-Adresse,
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Webseite),
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
  • Websites, die über die Website aufgerufen werden,
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Website),
  • Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war und
  • Übertragene Datenmenge.

Die vorübergehende Verarbeitung dieser Daten ist notwendig, um den Ablauf eines Websitebesuchs und eine Auslieferung der Website an Ihr Endgerät technisch zu ermöglichen. Die Zugriffsdaten werden nicht zur Identifizierung von einzelnen Nutzern verwendet und nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien (Logfiles) erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Website sowie der Integrität und Sicherheit der Website. Die Zugriffsdaten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn Sie den Besuch der Website beenden.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

 

2. Cookies und weitere Funktionen

Auf unserer Website werden Cookies und weitere Funktionen verwendet, mit welchen Endgeräteinformationen und personenbezogene Daten unserer Nutzer verarbeitet werden. Einige davon werden zwingend benötigt („essentielle Cookies“), während andere der Einbindung externer Elemente, der statistischen Analyse, der Unternehmenszuordnung oder der Reichweitenmessung dienen.

 

2.1 Datenschutzeinstellungen

Wir haben auf unserer Website ein Consent-Management-Tool eingebunden, um Einwilligungen für den Einsatz von Cookies oder vergleichbaren Funktionen abzufragen. Sie haben mithilfe der „Datenschutzeinstellungen“ die Möglichkeit, Ihr Einverständnis für bestimmte Funktionalitäten unserer Website, z.B. zum Zwecke der Einbindung externer Elemente, statistischen Analyse und Reichweitenmessung zu erteilen oder abzulehnen. Sie können in den „Datenschutzeinstellungen“ Ihre Zustimmung für sämtliche Funktionen erteilen („Alle akzeptieren“) oder ablehnen („Nur essentielle Cookies akzeptieren“) oder Ihre Einwilligung für einzelne Zwecke oder einzelne Funktionen erteilen. Die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen können auch im Nachhinein von Ihnen geändert werden. Zweck der Einbindung des Tools ist es, den Nutzern unserer Website die Entscheidung über das Setzen von Cookies und ähnlichen Funktionalitäten zu überlassen und im Rahmen der weiteren Nutzung unserer Website die Möglichkeit zu bieten, bereits vorgenommene Einstellungen zu ändern. Im Zuge der Nutzung des Consent-Management-Tools werden personenbezogene Daten sowie Informationen der verwendeten Endgeräte verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung liegen in der Speicherung der Nutzereinstellungen und Präferenzen in Bezug auf den Einsatz von Cookies und weiteren Funktionalitäten. Die Speicherung der Nutzereinstellungen erfolgt über einen Cookie, welcher eine Speicherdauer von einem Jahr hat. Nach Ablauf der Speicherdauer erfolgt eine erneute Abfrage der Zustimmung. Die vorgenommenen Nutzereinstellungen werden dann erneut für diesen Zeitraum gespeichert.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können die auf Cookies basierte Datenverarbeitung wie folgt verhindern: durch Deaktivierung bzw. Einschränkung bzw. Löschung von Cookies in den Einstellungen Ihrer Browser-Software oder indem Sie den verwendeten Browser im „privaten Modus“ öffnen.

 

2.2 Essentielle Cookies

Essentielle Cookies werden für grundlegende Funktionen der Website benötigt. Dadurch ist gewährleistet, dass die Website einwandfrei funktioniert. Auf unserer Website werden zwingend erforderliche Cookies zu folgenden Zwecken gespeichert:

  • Cookie-Opt-In: Enthält die gewählten Datenschutzeinstellungen. Speicherdauer: 1 Jahr.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung bestehen darin, die genannten besonderen Funktionalitäten bereitzustellen und dadurch die Benutzung der Website attraktiver und effektiver zu gestalten.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können die auf Cookies basierte Datenverarbeitung wie folgt verhindern: durch Deaktivierung bzw. Einschränkung bzw. Löschung von Cookies in den Einstellungen Ihrer Browser-Software oder indem Sie den verwendeten Browser im „privaten Modus“ öffnen.

 

2.3 Marketing

Live-Chat tawk.to

Auf unserer Website nutzen wir den Dienst „tawk.to“ der tawk.to inc., 187 East Warn Springs Rd., SB298 Las Vegas, NV, 89119, USA, um Ihnen eine Live-Chat-Funktion anbieten zu können. Tawk.to nutzt dabei „Cookies“, um die Chatfunktion zur Verfügung zu stellen, Nutzer-Präferenzen zu speichern sowie die Chat-Funktion weiterzuentwickeln. Weitere Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie unter: https://help.tawk.to/article/what-are-tawkto-cookies-and-what-do-they-do

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. „tawk.to“ verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „tawk.to“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Weiterführende Informationen zu Zweck und Umfang der Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter und der Speicherdauer bei „tawk.to“ finden Sie unter https://www.tawk.to/privacy-policy/.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

Google Analytics

Um unsere Website optimal auf Nutzerinteressen abstimmen zu können, nutzen wir „Google Analytics“, einen Webanalysedienst von „Google“(Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001). „Google Analytics“ verwendet sog. „Cookies“ (vgl. den Abschnitt „Cookies“ zuvor), die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Mithilfe der Cookies verarbeitet „Google“ die erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Ihr Endgerät – z.B. dass Sie eine bestimmte Website aufgerufen haben– und verarbeitet unter anderem die im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, Browserinformationen, die zuvor besuchte Website sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, zum Zwecke der statistischen Analyse der Website-Nutzung. Zu diesem Zweck kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Endgeräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Diese Website verwendet „Google Analytics“ mit der Erweiterung „anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, um eine Personenbeziehbarkeit deutlich zu erschweren. Ihre IP-Adresse wird laut Angaben von „Google“ innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von „Google“ in den USA übertragen und dort gekürzt. „Google“ wird diese Informationen verarbeiten, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, uns Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und – soweit wir gesondert darauf hinweisen – um uns weitere mit der Website-Nutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Sofern Nutzer bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch dem Nutzer-Account zuordnen und anwendungsübergreifend Nutzerprofile erstellen und auswerten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. „Google“ verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission; Rechtsgrundlage für die Übermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Übermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „Google“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Ihre Daten im Zusammenhang mit „Google Analytics“ werden spätestens nach 24 Monaten gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Google“ finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

Nelio testing

Wir verwenden auf unserer Website den Webanalyse- und Optimierungsdienst „Nelio testing“ der Nelio Software, Parc Tecnològic de Barcelona Activa, Marie Curie, 8-14, 08042 Barcelona, um die Attraktivität, den Inhalt und die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Dabei werden mithilfe von Cookies neue Funktionen und Inhalte in unterschiedlichen Varianten an unsere Nutzer ausgespielt und das unterschiedliche Nutzerverhalten statistisch ausgewertet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurde mit „Nelio Software“ eine Vereinbarung zur Verarbeitung im Auftrag (Art. 28 DSGVO) geschlossen. Ihre Daten im Zusammenhang mit „Nelio testing“ werden spätestens nach 24 Monaten gelöscht.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

LinkedIn Ads (Retargeting)

Darüber hinaus kommen auf unserer Website die Analyse- und Retargeting-Funktionen „LinkedIn Ads“ der LinkedIn Ireland Unlimited Company (Wilton Place, Dublin 2, Ireland; im Folgenden: „LinkedIn“) zum Einsatz. „LinkedIn“ verarbeitet dabei die insbesondere mithilfe von Cookies, Tracking-Pixeln und Fingerprinting-Methoden erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website durch Ihr Endgerät, um ein bestimmtes Nutzerverhalten auf unserer Website zu erfassen. Dabei werden auch Informationen verarbeitet, die auf den Endgeräten von Nutzern gespeichert sind, z.B. insbesondere IP-Adressen, Browserinformationen, Anmeldedaten, Informationen über das verwendete Betriebssystem sowie weitere der im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten. Dadurch können wir Nutzer unserer Website und Nutzer von „LinkedIn“, die einer vergleichbaren Zielgruppe angehören, im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerks „LinkedIn“ gezielt mit interessenbezogenen Werbeanzeigen („LinkedIn-Ads“) ansprechen. Mithilfe der eingesetzten Tracking-Technologien von LinkedIn baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit den Servern von „LinkedIn“ auf. Sofern Sie bei einem Dienst von „LinkedIn“ registriert sind, kann „LinkedIn“ die erfassten Informationen Ihrem Benutzeraccount zuordnen. Selbst wenn Sie nicht über ein Benutzerkonto bei „LinkedIn“ verfügen bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass „LinkedIn“ insbesondere Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und verarbeitet. Hierbei nehmen wir keine personenbezogene Identifizierung der jeweiligen Nutzer vor. Die Möglichkeit des Retargetings besteht für uns bis zu 90 Tage nach Ihrem Besuch auf unserer Website. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. „LinkedIn“ verarbeitet die Daten zum Teil auf den Servern in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission; Rechtsgrundlage für die Übermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „LinkedIn“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Speicherdauer bei „LinkedIn“ finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy und https://www.linkedin.com/legal/cookie_policy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

LinkedIn Ads (Conversion)

Wir nutzen auf unserer Website die Funktionen „LinkedIn Ads“ der LinkedIn Ireland Unlimited Company (Wilton Place, Dublin 2, Ireland; im Folgenden: „LinkedIn“). Sofern Sie über eine Anzeige von „LinkedIn“ auf unsere Website gelangen, wird von „LinkedIn“ ein Cookie auf Ihrem Endgerät bzw. in Ihrem Browser gesetzt, um die Reichweite unserer Werbeanzeigen zu messen, die Zuordnung des Erfolgs eines Werbemittels zu ermöglichen und unsere Werbeanzeigen fortlaufend zu verbessern. Mithilfe der Cookies verarbeitet „LinkedIn“ die von Ihrem Endgerät erzeugten Informationen über Interaktionen mit unseren Werbemitteln (z.B. Aufruf einer bestimmten Internetseite oder Klick auf ein Werbemittel) sowie zum Teil die im Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten, wie z.B. Ihre IP-Adresse, Geräte- und Browserinformationen, Referrer-URL sowie Zeitstempel zum Zwecke der Analyse der Reichweiten- und Erfolgsmessung unserer Werbeanzeigen, wobei „LinkedIn“ die IP-Adressen kürzt. Durch die Nutzung der Conversion-Tracking Funktionen von „LinkedIn“ können wir insbesondere feststellen, inwiefern die von uns geschalteten Anzeigen relevante Aktionen auf unserer Website beeinflusst haben. Zu diesem Zweck baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von „LinkedIn“ auf. Sofern Sie bei einem Dienst von „LinkedIn“ eingeloggt sind, kann „LinkedIn“ die erfassten Informationen, insbesondere Informationen über den Besuch unserer Website, Ihrem Benutzeraccount zuordnen. Die in diesem Zusammenhang verarbeiteten direkten Kennungen der registrierten Nutzer werden von „LinkedIn“ innerhalb von sieben Tagen entfernt, die verbliebenen Daten sodann innerhalb von 180 Tagen gelöscht. Selbst wenn Sie nicht über ein Benutzerkonto bei „LinkedIn“ verfügen bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass „LinkedIn“ insbesondere Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und verarbeitet. Im Rahmen der Auswertung teilt „LinkedIn“ keine personenbezogenen Daten mit uns, sondern übermittelt uns lediglich statistische Auswertungen zur Erfolgsmessung unserer Werbemittel. Wir erfahren dadurch in Form von Statistiken, inwiefern unsere auf „LinkedIn“ ausgespielten Anzeigen erfolgreich sind und zu relevanten Aktionen auf unserer Website geführt haben. Dabei erhalten wir auch statistische Analysen darüber, welche Personengruppen (z.B. einer bestimmten Berufsbezeichnung, Unternehmen, Branche) Aktionen ausgeführt haben. Anhand dessen können wir unsere Zielgruppen spezifizieren und die Ausrichtung unserer Werbemittel verbessern. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. „LinkedIn“ verarbeitet die Daten zum Teil auf den Servern in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission; Rechtsgrundlage für die Übermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „LinkedIn“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Speicherdauer bei „LinkedIn“ finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy und https://www.linkedin.com/legal/cookie_policy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

 

2.4. Externe Inhalte

Google Maps

Diese Website nutzt den Dienst „Google Maps“ von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland und Google, LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) zum Zwecke der Darstellung von Karten bzw. Kartenausschnitten und ermöglicht Ihnen damit die komfortable Nutzung der Karten-Funktion auf der Website. Durch den Besuch auf der Website erhält „Google“ die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden zum Teil die in dem Abschnitt „Nutzung unserer Website“ und „Cookies“ genannten Daten an „Google“ übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob „Google“ ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei „Google“ eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei „Google“ nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. „Google“ speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und verarbeitet sie unabhängig vom Vorhandensein eines Nutzerkontos bei „Google“ für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. „Google“ verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „Google“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Weiterführende Informationen zu Zweck und Umfang der Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter und der Speicherdauer bei „Google Maps“ finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools zurückschieben. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt.

YouTube-Videos

Wir verwenden auf der Website Plug-ins der Videoplattform „YouTube.de“ bzw. „YouTube.com“, einem Dienst der YouTube LLC (Hauptgeschäftssitz in 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA; im Folgenden „YouTube“), für den „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001) Verantwortlicher i.S.d. Datenschutzrechts ist. Mittels der Verarbeitung von Daten durch die Plug-ins verfolgen wir den Zweck, visuelle Inhalte („Videos“), die wir auf „Youtube.de“ bzw. „Youtube.com“ veröffentlicht haben, auch auf dieser Website einzubinden. Die Videos sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h., dass keine Daten über Sie als Nutzer an „YouTube“ übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Während des Abspielens von Videos auf unserer Website erhält „YouTube“ die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden zum Teil die unter dem Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Daten an „Google“ übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob „YouTube“ ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei „Google“ eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei „YouTube“ nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. „YouTube“ speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und verarbeitet sie unabhängig vom Vorhandensein eines Nutzerkontos bei „Google“ für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. „Google“ verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Rechtsgrundlage für die Übermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „YouTube“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Verarbeitung durch „YouTube“ und der Speicherdauer bei „YouTube“ erhalten Sie in der Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools für den jeweiligen Drittanbieter zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

 

2.5 Google Tag Manager

Wir verwenden auf unserer Website den „Google Tag Manager“ von „Google“ (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001). „Google Tag Manager“ ist eine Lösung, mit der Website-Tags und andere Elemente von Drittanbietern über eine Oberfläche verwaltet werden können.

Zum einen wird beim Aufruf der Website mit Google Tag Manager eine http-Anfrage (Request) an Google gesendet. Dadurch werden Endgeräteinformationen und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse und Informationen über Ihre Browsereinstellungen an Google übermittelt. Wir nutzen den Google Tag-Manager zum Zwecke der Erleichterung der elektronischen Kommunikation, indem Informationen u.a. über Programmierschnittstellen an Drittanbieter übergeben werden. In dem Google Tag Manager werden die jeweiligen Tracking-Codes der Drittanbieter implementiert, ohne dass wir selbst den Quellcode der Website aufwändig ändern müssen. Die Einbindung erfolgt stattdessen durch einen Container, der einen sog. „Platzhalter“-Code in den Quellcode setzt. Außerdem erlaubt der Google Tag Manager die Datenparameter der Nutzer in einer bestimmten Reihenfolge auszutauschen, insbesondere durch Ordnung und Systematisierung der Datenpakete. Ihre Daten werden vereinzelt auch in die USA übermittelt. Mit Google wurden sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung liegen in der Erleichterung und Durchführung der elektronischen Kommunikation durch Identifizierung von Kommunikationsendpunkten, Steuerungsmöglichkeiten, Datenelemente in einer festgelegten Reihenfolge auszutauschen, sowie durch Identifizierung von Übertragungsfehlern. Der Google Tag Manager veranlasst keine Datenspeicherung. Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Google“ finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können die Verarbeitung verhindern, indem Sie den Verlauf und die Websitedaten in den Einstellungen Ihrer Browser-Software löschen oder indem Sie den verwendeten Browser im „privaten Modus“ öffnen.

Zum anderen werden durch den Google Tag Manager z.B. Drittanbieter-Tags wie Tracking-Codes oder auch Zähl-Pixel auf unserer Website eingebaut. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits Ihre Daten erfassen; hierüber klären wir Sie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert auf. Eine Auswertung der durch die Tags erfassten Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten der Nutzer findet durch den Google Tag Manager selbst nicht statt. Vielmehr werden Ihre Daten an den jeweiligen Drittanbieter-Dienst zu den in unserem Einwilligungs-Management-Tool genannten Zwecken weitergeleitet. Wir haben den Google Tag Manager auf unser Einwilligungs-Management-Tool so abgestimmt, dass das Auslösen bestimmter Drittanbieter-Dienste im Google Tag Manager von Ihrer Auswahl in unserem Einwilligungs-Management-Tool abhängig gemacht wird, sodass nur diejenigen Drittanbieter-Tags eine Datenverarbeitung auslösen, für die Sie eine Zustimmung erteilt haben. Die Nutzung des Google Tag Managers ist von der Zustimmung für den jeweiligen Drittanbieter-Dienst umfasst. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission; Rechtsgrundlage für die Übermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Darüber hinaus wurden mit „Google“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Die Speicherdauer Ihrer Daten können Sie den nachfolgenden Beschreibungen der einzelnen Drittanbieter-Dienste entnehmen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Google“ finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligungen in die Verarbeitung und den Drittstaatentransfer ist jederzeit möglich, indem Sie den Regler in den „Datenschutzeinstellungen“ des Consent-Tools für den jeweiligen Drittanbieter zurückschieben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zur Ausübung des Widerrufs unberührt.

3. Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen

Bei einer Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen, z.B. per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Website, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten. Zwingend erforderlich sind für die Bearbeitung von Anfragen über das Kontaktformular auf der Website die Angabe eines Betreffs, einer Anrede, eines Vor- und Nachnamens, einer Telefonnummer und einer validen E-Mail-Adresse. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht an uns werden des Weiteren Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, wenn die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt. Sofern die Anfrage auf einen Vertragsschluss abzielt, sind die Angaben Ihrer Daten für einen Vertragsabschluss erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist ein Vertragsschluss bzw. die -Durchführung in Form der Kontaktaufnahme oder der Bearbeitung der Anfrage nicht möglich. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang jeweils keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist oder schränken die Verarbeitung gegebenenfalls auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

 

4. Bestellungen

Wenn Sie über unsere Website eine Bestellung aufgeben möchten, ist es für die Vertragsanbahnung und den Vertragsschluss notwendig und verpflichtend, dass Sie personenbezogene Daten wie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Unternehmen und Ihre Kontaktdaten (Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) angeben. Die für die Bestell- und Vertragsabwicklung notwendigen Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben erfolgen freiwillig. Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bestellabwicklung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung nicht möglich. Um einen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten durch unbefugte Dritte zu verhindern, ist der Bestellvorgang auf der Website mit SSL- Technik verschlüsselt.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Aufgrund zwingender handels- und steuerrechtlicher Vorschriften sind wir verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von bis zu zehn Jahren aufzubewahren. Zwei Jahre nach Vertragsbeendigung nehmen wir eine Einschränkung der Verarbeitung vor und reduzieren die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Verpflichtungen.

5. Teilnahme an digitalen Veranstaltungen

 

5.1. Anmeldung

Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, sich zu einer unserer digitalen Veranstaltungen anzumelden. Dafür ist es notwendig und verpflichtend, dass Sie personenbezogene Daten wie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Unternehmen und Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer) angeben. Die für die Teilnahme notwendigen Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben erfolgen freiwillig. Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung der digitalen Veranstaltung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung nicht möglich. Um einen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten durch unbefugte Dritte zu verhindern, ist der Bestellvorgang auf der Website mit SSL- Technik verschlüsselt.

Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen per E-Mail eine Anmeldebestätigung zu, in welcher Sie auch den Link zum virtuellen Webinar-Raum finden.

Für die Anmeldung und den Versand der E-Mails bedienen wir uns eines externen E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistern erhalten Sie in dem Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“ (Ziffer I.7).

 

5.2. Durchführung

Für die Durchführung unserer digitalen Veranstaltungen nutzen wir die Plattform Microsoft Teams (Browser oder App), ein Angebot der Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South Country Business Park, Leopardstown, Dublin 18, Irland. Microsoft benutzt die von Ihnen übermittelten Daten in unserem Auftrag, um Ihnen die Teilnahme an unserer digitalen Veranstaltung zu ermöglichen. Wir haben mit Microsoft einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO geschlossen, wonach Microsoft ausschließlich nach unserer Weisung tätig wird und verpflichtet ist, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten findet eine Datenübertragung mit der Plattform ausschließlich verschlüsselt statt.

Sie können an unseren Veranstaltungen unter Angabe Ihres Namens oder eines Pseudonym teilnehmen. Bei Zutritt zum virtuellen Veranstaltungs-Raum wird Ihr Vor- und Nachname oder Ihr Pseudonym in der Teilnehmerliste angezeigt. Ihr vollständiger Name oder Ihr Pseudonym wird zudem auch im Chat angezeigt, wenn Sie dort etwas eingeben. Die Angabe dieser Daten ist aus Gründen der Transparenz für alle Teilnehmer zur Teilnahme am Webinar erforderlich.

Ihre Kamera und Ihr Mikrofon sind während der Veranstaltung systemseitig deaktiviert.

Darüber hinaus erhebt Microsoft während der Veranstaltung weitere Daten wie Zugang und Verlassen der Veranstaltung, Session ID, Roller (Attendee) User Agent (Browser, Betriebssystem).

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung nicht möglich.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Aufgrund zwingender handels- und steuerrechtlicher Vorschriften sind wir verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von bis zu zehn Jahren aufzubewahren. Zwei Jahre nach Vertragsbeendigung nehmen wir eine Einschränkung der Verarbeitung vor und reduzieren die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Verpflichtungen.

6. E-Mail-Marketing

 

6.1 Bestandskundenwerbung

Wir behalten uns vor, die von Ihnen im Rahmen einer Bestellung oder einer Anmeldung zu einer digitalen Veranstaltung mitgeteilte E-Mail-Adresse entsprechend den gesetzlichen Vorschriften dazu zu verwenden, um Ihnen während bzw. im Anschluss an die Bestellung oder Teilnahme per E-Mail folgende Inhalte zu übersenden, sofern Sie dieser Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse nicht bereits widersprochen haben:

  • Informationen über Produktneuigkeiten
  • Rabatte
  • Firmeninformationen
  • Marktupdates

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen an der genannten Verarbeitung liegen in der Steigerung und Optimierung unserer Serviceleistungen, Versendung von Direktwerbung und Sicherstellung der Kundenzufriedenheit. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie den Nutzungsvorgang beenden.

Für den Versand der E-Mails bedienen wir uns eines externen E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistern erhalten Sie in dem Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“ (Ziffer I.7).

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dem Erhalt von Direktwerbung sowie der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit widersprechen können, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Dabei stehen Ihnen ein generelles Widerspruchsrecht ohne Angaben von Gründen zu (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Klicken Sie hierzu auf den Abmeldelink in der jeweiligen E-Mail oder übersenden Sie uns Ihren Widerspruch an die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten.

 

6.2. Fuhrpark-Newsletter und Automotive Insights

Sie haben die Möglichkeit, auf der Website unsere Fuhrpark-Newsletter sowie unsere Automotive Insights zu abonnieren. Mit unserem Fuhrpark-Newsletter informieren wir Sie einmal monatlich über die neuesten Fuhrpark-News, Fahrzeugtests und Marktforschungsthemen. Mit unseren Automotive Insights erhalten Sie jeweils kurze und informative Marktupdates, die wir Ihnen jeweils umgehend nach Bekanntwerden zusenden.

Für den Empfang des Fuhrpark-Newsletters ist lediglich die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Für den Empfang der Automotive Insights ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse, Ihrer Anrede, Ihres Vor- und Nachnamens sowie Ihres Unternehmens erforderlich. Wir verarbeiten die E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung unseres E-Mail-Newsletters und solange Sie den Newsletter abonniert haben.

Für den Versand der E-Mails bedienen wir uns eines externen E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistern erhalten Sie in dem Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“ (Ziffer I.7).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse für den Empfang des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, entweder durch direkten Klick auf den Abmeldelink im Newsletter oder indem Sie uns über die unter „Verantwortlicher“ angegebenen Kontaktdaten eine Mitteilung zusenden. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

Um Ihre Newsletter-Anmeldung zu dokumentieren und den Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten zu verhindern, erfolgt die Registrierung für unsere Newsletter in Form des sogenannten Double-Opt-In-Verfahrens. Nach Eingabe der als Pflichtdaten gekennzeichneten Daten senden wir Ihnen eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, in der wir Sie bitten, Ihr Abonnement des Newsletters durch Klicken auf einen Bestätigungslink ausdrücklich zu bestätigen. Dabei verarbeiten wir Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anmeldung für den Newsletter und die Uhrzeit Ihrer Bestätigung. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Sie unseren Newsletter wirklich erhalten möchten. Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Anmeldung zum Newsletter nachzuweisen (Art. 7 Abs. 1 DSGVO). Aufgrund dieser gesetzlichen Verpflichtung erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten während des Anmeldeprozesses anzugeben. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten jedoch nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihr Abonnement unter Umständen nicht oder nicht vollständig bearbeiten. Erfolgt innerhalb von 24 Stunden keine Bestätigung des Newsletter-Abonnements, sperren wir die an uns übermittelten Informationen und löschen sie spätestens nach einem Monat automatisch. Nach Ihrer Bestätigung werden Ihre Daten so lange verarbeitet, wie Sie den Newsletter abonniert haben.

Im Falle einer Abmeldung durch Ausübung des Widerrufs der Einwilligungserklärung verarbeiten wir Ihre Daten, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse, um sicher zu stellen, dass Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten. Zu diesem Zweck fügen wir Ihre E-Mail-Adresse einer sogenannten „Sperrliste“ zu, die es ermöglicht, dass Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, um unseren Nachweispflichten nachzukommen, anderenfalls Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in diesem Fall in der Einhaltung unserer gesetzlichen Pflichten, Ihnen gegenüber zuverlässig keine Newsletter mehr zuzustellen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Daneben verarbeiten wir die vorgenannten Daten für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In diesen Fällen besteht unser berechtigtes Interesse an der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Wir werten auch Öffnungsraten der Newsletter, die Klickanzahl von enthaltenen Links und die Lesedauer statistisch aus, messen die Reichweite unserer Newsletter und passen die zugesendeten Angebote und Informationen an Ihre persönlichen Interessen an. Zu diesem Zweck wird das Nutzungsverhalten auf unseren Webauftritten sowie innerhalb der von uns versendeten Newsletter anhand von endgerätespezifischen Informationen (z.B. verwendeter E-Mail-Client und Softwareeinstellungen) ausgewertet. Für diese Analyse enthalten die versandten E-Mails sogenannte Web-Beacons oder Tracking-Pixel, welche Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die ebenfalls auf unserer Website eingebettet sind.

Zum Zwecke der Reichweitenmessung messen wir die Anzahl der Besucher, die über das Anklicken von Links auf unsere Websites gelangt sind und dort bestimmte Aktionen wie die Einlösung von Gutscheinen und Erwerb von Produkten über den Onlineshop ausführen. In Abhängigkeit des Leseverhaltens bilden wir auch Zielgruppen, denen wir Newsletter-Inhalte abgestimmt auf das festgestellte Nutzerinteresse zusenden. Um unseren Newsletter noch besser auf Ihre Interessen anpassen zu können, ordnen wir Ihre E-Mail-Adresse bzw. Ihr Nutzerprofil innerhalb unserer Datenbank anderen Nutzungsprofilen zu.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie das Newsletter-Abonnement beenden.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, entweder per Nachricht an uns (vgl. die Kontaktdaten im Abschnitt „Verantwortlicher”) oder indem Sie direkt den im Newsletter enthaltenen Link zur Abmeldung betätigen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

 

6.3. Pressemitteilungen

Sie haben die Möglichkeit, auf der Website unsere Pressemitteilungen auf Deutsch oder Englisch zu abonnieren. Mit unseren Pressemitteilungen informieren wir Sie einmal monatlich über Marktanalysen und White Paper über den aktuellen Markt.

Für den Empfang der Pressemitteilungen ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse, Ihrer Anrede, Ihres Vor- und Nachnamens sowie Ihres Unternehmens erforderlich. Wir verarbeiten die E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung unserer Pressemitteilungen und solange Sie die Pressemitteilungen abonniert haben.

Für den Versand der E-Mails bedienen wir uns eines externer E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistern erhalten Sie in dem Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“ (Ziffer I.7).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse für den Empfang der Pressemitteilungen können Sie jederzeit widerrufen, entweder durch direkten Klick auf den Abmeldelink in den Pressemitteilungen oder indem Sie uns über die unter „Verantwortlicher“ angegebenen Kontaktdaten eine Mitteilung zusenden. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

Um Ihre Anmeldung zu dokumentieren und den Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten zu verhindern, erfolgt die Registrierung für unsere Pressemitteilungen in Form des sogenannten Double-Opt-In-Verfahrens. Nach Eingabe der als Pflichtdaten gekennzeichneten Daten senden wir Ihnen eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, in der wir Sie bitten, Ihr Abonnement der Pressemitteilungen durch Klicken auf einen Bestätigungslink ausdrücklich zu bestätigen. Dabei verarbeiten wir Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anmeldung für die Pressemitteilungen und die Uhrzeit Ihrer Bestätigung. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Sie unsere Pressemitteilungen wirklich erhalten möchten. Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Anmeldung zu den Pressemitteilungen nachzuweisen (Art. 7 Abs. 1 DSGVO). Aufgrund dieser gesetzlichen Verpflichtung erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten während des Anmeldeprozesses anzugeben. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten jedoch nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihr Abonnement unter Umständen nicht oder nicht vollständig bearbeiten. Erfolgt innerhalb von 24 Stunden keine Bestätigung des Pressemitteilungs-Abonnements, sperren wir die an uns übermittelten Informationen und löschen sie spätestens nach einem Monat automatisch. Nach Ihrer Bestätigung werden Ihre Daten so lange verarbeitet, wie Sie die Pressemitteilungen abonniert haben.

Im Falle einer Abmeldung durch Ausübung des Widerrufs der Einwilligungserklärung verarbeiten wir Ihre Daten, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse, um sicher zu stellen, dass Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten. Zu diesem Zweck fügen wir Ihre E-Mail-Adresse einer sogenannten „Sperrliste“ zu, die es ermöglicht, dass Sie keine weiteren Pressemitteilungen von uns erhalten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, um unseren Nachweispflichten nachzukommen, anderenfalls Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in diesem Fall in der Einhaltung unserer gesetzlichen Pflichten, Ihnen gegenüber zuverlässig keine Pressemitteilungen mehr zuzustellen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Daneben verarbeiten wir die vorgenannten Daten für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In diesen Fällen besteht unser berechtigtes Interesse an der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Wir werten auch Öffnungsraten der Pressemitteilungen, die Klickanzahl von enthaltenen Links und die Lesedauer statistisch aus, messen die Reichweite unserer Pressemitteilungen und passen die zugesendeten Angebote und Informationen an Ihre persönlichen Interessen an. Zu diesem Zweck wird das Nutzungsverhalten auf unseren Webauftritten sowie innerhalb der von uns versendeten Pressemitteilungen anhand von endgerätespezifischen Informationen (z.B. verwendeter E-Mail-Client und Softwareeinstellungen) ausgewertet. Für diese Analyse enthalten die versandten E-Mails sogenannte Web-Beacons oder Tracking-Pixel, welche Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die ebenfalls auf unserer Website eingebettet sind.

Zum Zwecke der Reichweitenmessung messen wir die Anzahl der Besucher, die über das Anklicken von Links auf unsere Websites gelangt sind und dort bestimmte Aktionen wie die Bestellung von Publikationen ausführen. In Abhängigkeit des Leseverhaltens bilden wir auch Zielgruppen, denen wir Pressemitteilungs-Inhalte abgestimmt auf das festgestellte Nutzerinteresse zusenden. Um unsere Pressemitteilungen noch besser auf Ihre Interessen anpassen zu können, ordnen wir Ihre E-Mail-Adresse bzw. Ihr Nutzerprofil innerhalb unserer Datenbank anderen Nutzungsprofilen zu.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie das Abonnement beenden.

Ein Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, entweder per Nachricht an uns (vgl. die Kontaktdaten im Abschnitt „Verantwortlicher”) oder indem Sie direkt den im Pressemitteilungen enthaltenen Link zur Abmeldung betätigen. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Zeitpunkt Ihres Widerrufs erfolgt ist.

7. E-Mail-Marketing-Dienste

Wir nutzen für den Versand unseres Newsletters, unserer Pressemitteilungen, zur Anmeldung zu unseren digitalen Veranstaltungen, für Einladungen zu Online-Befragungen sowie alle Arten von Kunden-Informationen „MailChimp“, eine Newsletterversand-Plattform des Betreibers The Rocket Science Group LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA. „Mailchimp“ verarbeitet die für die jeweilige Verarbeitung erforderlichen personenbezogenen Daten in unserem Auftrag und ist vertraglich in seiner Befugnis beschränkt, Ihre personenbezogenen Daten für andere Zwecke als die Erbringung von Dienstleistungen für uns in Übereinstimmung mit dem geltenden Datenverarbeitungsvertrag zu verwenden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen am Einsatz eines externen E-Mail-Marketing-Dienst liegen in der Optimierung und gezielteren Steuerung und Überwachung unseres E-Mail-Marketings. „Mailchimp“ verarbeitet Ihre Daten auch in den USA. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Als Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA wurden mit „Mailchimp“ sog. „Standardvertragsklauseln“ abgeschlossen, um die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu gewährleisten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie der Standardvertragsklauseln zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von „Mailchimp“ unter: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

8. Verarbeitung zu vertraglichen Zwecken

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn und soweit dies für die Anbahnung, Begründung, Durchführung und/oder Beendigung eines Rechtsgeschäfts mit unserem Unternehmen erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsschluss erforderlich und Sie sind vertraglich verpflichtet, Ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung nicht möglich. Nach der Zweckerreichung (z.B. Vertragsabwicklung) werden die personenbezogenen Daten für eine weitere Verarbeitung gesperrt bzw. gelöscht, soweit wir nicht aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (z.B. Einwilligung in die Verarbeitung der E-Mail-Adresse für Zusendung von elektronischer Werbepost), einer vertraglichen Vereinbarung, einer gesetzlichen Ermächtigung (z.B. Ermächtigung zur Zusendung von Direktwerbung) oder aufgrund berechtigter Interessen (z.B. Aufbewahrung zur Durchsetzung von Ansprüchen) zu einer weiteren Verarbeitung befugt sind.

Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt insoweit, wenn

  • es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Rechtsgeschäften mit unserem Unternehmen erforderlich ist (z.B. bei der Weitergabe von Daten an einen Zahlungsdienstleister/ ein Versandunternehmen zur Abwicklung eines Vertrages mit Ihrer Person), (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), oder
  • ein Unterauftragnehmer oder Erfüllungsgehilfe, den wir ausschließlich im Rahmen der Erbringung der von Ihnen gewünschten Angebote oder Dienste einsetzen, diese Daten benötigt (solche Hilfspersonen sind, soweit Ihnen nicht ausdrücklich etwas anderes mitgeteilt wird, nur insoweit zur Verarbeitung der Daten berechtigt, als dies für die Erbringung des Angebots oder Services notwendig ist), oder
  • eine vollstreckbare behördliche Anordnung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) vorliegt, oder
  • eine vollstreckbare gerichtliche Anordnung vorliegt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO), oder
  • wir von Gesetzes wegen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) hierzu verpflichtet sind, oder
  • die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d) DSGVO), oder
  • es für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO), oder
  • wir uns auf unsere überwiegenden berechtigten Interessen oder eines Dritten zur Weitergabe berufen können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Eine darüberhinausgehende Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an andere Personen, Unternehmen oder Stellen erfolgt nicht, es sei denn, Sie haben in eine solche Weitergabe wirksam eingewilligt. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Wir weisen Sie im Rahmen dieser Datenschutzinformationen in Bezug auf den jeweiligen Verarbeitungsvorgang auf die jeweiligen Empfänger hin.

9. Hosting

Wir verwenden externe Hosting-Leistungen des Anbieters Raidboxes GmbH, Hafenstraße 32, 48153 Münster, die der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen dienen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherressourcen und Datenbankdienste, Sicherheits- sowie technische Wartungsleistungen. Zu diesen Zwecken werden sämtliche Daten – unter anderem die unter dem Punkt „Nutzung unserer Website“ genannten Zugriffsdaten – verarbeitet, die für den Betrieb und die Nutzung unserer Website erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit dem Einsatz externer Hosting-Leistungen eine effiziente und sichere Zurverfügungstellung unseres Webangebots.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

10. Websitebetreuung durch Digitalagentur

Zur Betreuung unserer Website nehmen wir Service-Dienstleistungen einer Digitalagentur 360VIER GmbH, Curtigasse 6, 64823 Groß-Umstadt in Anspruch. Im Rahmen dieser Betreuung verarbeitet die Digitalagentur unter Umständen (z.B. bei Backups) die in dem Abschnitt „Nutzung unserer Website“ genannten Zugriffsdaten sowie Daten, die Sie auf unserer Website eingeben (z.B. bei Bestellungen, Newsletter-Abonnements oder Kontaktformularen).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit dem Einsatz der Dienstleistungen unserer externen Digitalagentur eine effiziente und sichere Zurverfügungstellung unseres Webangebots.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

11. Bewerbungsprozess

Unsere Datenschutzinformationen für Bewerber haben wir in einer gesonderten Datenschutzerklärung für Bewerber zusammengefasst.

II. Präsenzen in sozialen Netzwerken

 

1. Allgemeines

Wir unterhalten in verschiedenen sozialen Netzwerken öffentlich zugängliche Profile (im Folgenden gemeinsam: „unsere Profile“). Ihr Besuch unserer Profile setzt eine Vielzahl von Datenverarbeitungsvorgängen in Gang. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten von uns erhoben, genutzt und gespeichert werden, wenn Sie unsere Profile besuchen. Sie sind nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings kann dies für einzelne Funktionalitäten unserer Profile in sozialen Netzwerken erforderlich sein. Diese Funktionalitäten stehen Ihnen nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung, wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht überlassen.

Bei Ihrem Besuch unserer Profile werden Ihre personenbezogenen Daten nicht nur durch uns, sondern auch durch die Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks erhoben, genutzt und gespeichert. Dies geschieht auch dann, wenn Sie selbst kein Profil in dem jeweiligen sozialen Netzwerk haben. Die einzelnen Datenverarbeitungsvorgänge und ihr Umfang unterscheiden sich je nach Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks und sie sind nicht zwingend für uns nachvollziehbar. Einzelheiten über die Erhebung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten sowie über Art, Umfang und Zweck ihrer Verwendung durch den Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen des jeweiligen Betreibers:

a) LinkedIn

Die Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk LinkedIn, das von LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland, betrieben wird, können Sie unter https://ch.linkedin.com/legal/privacy-policy einsehen.

b) Facebook

Die Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk Facebook, das von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, betrieben wird, können Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy/update?ref=old_policy einsehen.

c) Instagram

Die Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk Instagram, das von Instagram LLC, 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA, betrieben wird, können Sie unter https://help.instagram.com/155833707900388 einsehen.

d) Twitter

Die Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk Twitter, das von Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland, betrieben wird, können Sie unter https://twitter.com/de/privacy einsehen.

e) YouTube

Die Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk YouTube, das von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, betrieben wird, können Sie unter https://policies.google.com/privacy einsehen.

2. Produktwerbung und Kommunikation mit Nutzern

Der Einsatz unserer Profile dient für Zwecke der Werbung für unsere Produkte und der Kommunikation und Kontaktaufnahme mit Kunden. Im Rahmen der Nutzung unserer Profile werden von uns personenbezogene Daten wie Ihr Name, Ihr Profilbild und Ihre Informationen, die Sie im Rahmen der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen und Bewerten) mitgeteilt haben, verarbeitet. Rechtsgrundlage für den Betrieb unserer Profile und die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Bewerbung unserer Produkte über unsere Profile und der Kommunikation mit dem Kunden.

Beim Besuch unserer Profile können Daten außerhalb der Europäischen Union und insbesondere in den USA verarbeitet werden. Für einen Datentransfer in die USA existiert kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Weitere Informationen über eine eventuelle Datenübertragung in einen Drittstaat und die dafür einschlägige Rechtsgrundlage finden Sie in den Datenschutzerklärungen der sozialen Netzwerke.

Auf die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten, die sie auf unseren Profilen veröffentlicht haben, haben wir keinen Einfluss. Wir speichern Ihre Daten bis zur Erreichung des Zweckes der Verarbeitung oder wir schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Weitere Informationen zum Datenschutz und der Speicherdauer finden Sie in den vorstehend verlinkten Datenschutzerklärungen der sozialen Netzwerke.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

3. LinkedIn LeadGen Forms

Wir nutzen das Produkt Marketing Solutions der LinkedIn Corporation, 1000 W Maude, Sunnyvale, CA 94085, USA und deren Vertreter in der Union LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland.

Dabei übermittelt LinkedIn mit Hilfe eines Formulars (sog. LinkedIn Lead Gen Forms) personenbezogene Daten an uns. Lead Gen Forms sind bereits mit LinkedIn Profildaten vorausgefüllte Formulare, die es Mitgliedern erlauben, Ihre Daten, die im Netzwerk öffentlich sichtbar sind, mit nur wenigen Klicks zu übermitteln. Die über die Formulare generierten Anfragen werden direkt an unser CRM übergeben. Diese sind in der Regel:

Vor- und Nachname

E-Mail-Adresse

Weitere Informationen zur Erhebung und Speicherung der Daten durch LinkedIn erhalten Sie unter www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

4. Statistische Informationen und Gemeinsame Verantwortlichkeit mit sozialen Netzwerken

Die Betreiber der sozialen Netzwerke, auf denen wir unsere Profile unterhalten, stellen uns in anonymisierter Form statistische Auswertungen der Interkaktionen mit unseren Profilen zur Verfügung. Wir verwenden diese Daten zur Verbesserung des Nutzererlebnisses auf unseren Profilen. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer und Zugriff auf individuelle Nutzerprofile durch uns sind nicht möglich. Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Informationen aus der statistischen Auswertung ist Art. 6 Abs. 4 DSGVO i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der statistischen Auswertung liegt in der Verbesserung und Anpassung unserer Werbemaßnahmen anhand der gesammelten Informationen und die Möglichkeit mehr über die Interaktion der Nutzer auf unseren Profilen zu erfahren.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs kann die Nutzung der statistischen Auswertungen unter Umständen als Datenverarbeitung in gemeinsamer Verantwortlichkeit des Betreibers des sozialen Netzwerkes und des Profilinhabers einzuordnen sein. Vor diesem Hintergrund haben wir mit den folgenden Betreibern der sozialen Netzwerke eine Vereinbarung zur Gemeinsamen Verantwortlichkeit gem. Art. 26 DSGVO abgeschlossen:

a) Facebook

Die Vereinbarung zur Gemeinsamen Verantwortlichkeit für Facebook Seiten-Insights können Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum einsehen.

b) LinkedIn

Die Vereinbarung zur Gemeinsamen Verantwortlichkeit für LinkedIn Seiten-Insights können Sie unter https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum einsehen.

III. Nutzung unserer Portale

Zur Nutzung unserer Portale im Rahmen einer Vertragsbeziehung mit uns müssen Sie sich mittels Angabe Ihres Benutzernamens und eines Passworts anmelden.

 

1. Log-Dateien

Bei jedem Zugriff auf die Portal-Seiten werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, auf den jeweiligen Datenbanken oder in den jeweiligen Dateien gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Seite, IP-Adresse, Referrer-URL (Herkunfts-URL, von der aus Sie auf die Webseiten gekommen sind), die übertragene Datenmenge, sowie Produkt und Versions-Informationen des verwendeten Browsers. Die IP-Adressen der Nutzer werden in einem bestimmten Turnus gelöscht.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Die Verarbeitung dieser Daten dient der Sicherheit sowie der Analyse und Optimierung unserer Portale.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

2. Anwendungsspezifische Funktionen

In unseren Portalen setzen wir verschiedene Funktionen ein, die Die geschilderte Datenerhebung in unseren Portalen dient der Bereitstellung der in unseren Portalen angebotenen Funktionen sowie der Sicherheit unserer Systeme und Daten. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO.

Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten zu verhindern, wird die Verbindung zu unseren Portalen per TLS-Technik verschlüsselt.

Sobald Sie eingeloggt sind, werden in den Portalen folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

 

2.1 FleetBase®

In unserem Portal FleetBase® erfassen wir zusätzlich zu den vorstehenden Angaben, weitere nutzerspezifische Daten, wie zum Beispiel Daten und Zeitpunkte der Logins, Sitzungsdauer, FleetBase® Profil-Öffnungen, angewendete und gespeicherte Filter, Datum und Zeitpunkt von Dokumentenexporten einschließlich des Formats und der Anzahl der betroffenen Datensätze. Weiterhin nutzen wir in unserem Portal Cookies (vgl. Ziffer 2). Dabei handelt es sich um essentielle Cookies, welche es uns erlauben, Informationen zu Ihren Einstellungen zu speichern (wie zum Beispiel die bevorzugte Kalenderansicht).

 

2.2 IRIS®

In unserem Portal IRIS® werden die wichtigsten systembedingten Ereignisse (Login und Log-out, Berichtaufrufe etc.) protokolliert. Schließlich nutzen wir in unserem Portal Cookies (vgl. Ziffer 2). Diese Cookies spielen eine essentielle Rolle und erlauben es unseren Nutzern, sich auf unserer Webseite zu bewegen und bestimmte Funktionen durchzuführen. Ohne diese essentiellen Cookies können bestimmte Datensätze nicht abgerufen werden (wie zum Beispiel Session ID, Sicherheitsstand) und somit sind die Anwendungen nicht funktionsfähig. Außerdem nutzen wir weitere essentielle Cookies, um die vom Nutzer gewählten personalisierten Funktionen und Einstellungen anzubieten.

 

2.3 IRIS VIEWS

In unserem Portal IRIS VIEWS erfassen wir bestimmte Nutzer-Ereignisse (wie z.B. geöffnete Berichte).

IV. Datenverarbeitung im Rahmen von Marktbefragungen

 

1. Telefonische Marktbefragungen

Im Rahmen unserer telefonischen Marktbefragungen erheben wir zur Qualitätssicherung zunächst den Namen unseres Gesprächspartners. Darüber hinaus fragen wir Sie nach den Namen der für den Fuhrpark zuständigen Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen. Diese geben wir an unsere Kunden zum Zwecke der Vertriebsunterstützung weiter.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Sie dient dem berechtigten Interesse unserer Kunden zur Durchführung von Direktmarketing.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, uns die Namen der Ansprechpartner nicht mitzuteilen oder der Verarbeitung dieser Daten später zu widersprechen. Sämtliche von Ihnen genannten Ansprechpartner werden postalisch über die entsprechende Datenerhebung informiert. Soweit wir die Namen der Ansprechpartner bei unseren nachfolgenden Telefoninterviews nicht verifizieren können (z.B. weil Sie nicht mehr an unseren Telefoninterviews teilnehmen möchten), werden wir die Namen der Ansprechpartner 48 Monate nach Erhebung löschen. Wenn Sie uns keinen Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen nennen oder der Datenverarbeitung im Nachgang widersprechen, wird Ihr Profil über einen Adresslieferanten um den Namen des Geschäftsführers ergänzt. Die betroffenen Personen werden über die entsprechende Datenverarbeitung postalisch informiert.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dem Erhalt von Direktwerbung sowie der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit widersprechen können, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Dabei stehen Ihnen ein generelles Widerspruchsrecht ohne Angaben von Gründen zu (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Übersenden Sie uns hierzu Ihren Widerspruch an die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten.

Zusätzlich haben sämtliche Betroffene, die postalisch über die Datenverarbeitung informiert werden, die Möglichkeit, Ihren Widerspruch über unser Widerspruchsportal zu erklären. Dazu müssen die Betroffenen lediglich die in dem Informationsschreiben mitgeteilte PIN in das Portal unter https://widerspruch.dataforce.de/ eingeben. Anhand der individualisierten PIN können wir den Betroffenen eindeutig identifizieren. Bitte beachten Sie, dass Sie im Falle eines Widerspruchs über unser Widerspruchsportal keine gesonderte Bestätigung erhalten. Sie können den Stand der Bearbeitung jedoch jederzeit durch erneute Eingabe der PIN bestätigen.

Im Falle eines Widerspruchs sperren wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, persönliche Kontaktdaten) in unseren Systemen für die weitere Nutzung. Dadurch stellen wir gleichzeitig sicher, dass Sie zukünftig nicht erneut kontaktiert werden. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, um unseren Nachweispflichten nachzukommen, anderenfalls Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in diesem Fall in der Einhaltung unserer gesetzlichen Pflichten, Ihren Widerspruch zuverlässig umzusetzen. Wenn Sie gleichwohl eine vollständige Löschung Ihrer Daten wünschen, kommen wir dem selbstverständlich gerne nach. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir in diesem Fall nicht ausschließen können, dass Sie erneut kontaktiert werden.

Sie können Widerspruch gegen diese Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Im Rahmen von unseren telefonischen Marktbefragungen können Sie sich auch zu unserem Newsletter (siehe Ziffer I.6.2) oder der Teilnahme an Online-Umfragen (Ziffer IV.2) anmelden. In diesem Fall senden wir Ihnen im Anschluss an die angegebene Adresse eine E-Mail, mit der wir Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung zum Newsletter und/oder zur Teilnahme an Online-Umfragen bitten. Erst wenn Sie die Anmeldung durch Anklicken eines entsprechenden Links bestätigen, werden Sie in den oder die entsprechenden Verteiler aufgenommen und erhalten ab diesem Zeitpunkt unseren Newsletter und/oder Einladungen zu den Online-Umfragen. Erfolgt die Bestätigung der Anmeldung nicht innerhalb von 72 Stunden, werden wir Ihre Informationen sperren und sie nach einem Monat löschen.

Zur Vermeidung von Tippfehlern bei der Aufnahme der E-Mail-Adressen nutzen wir den Dienst Kickbox, ein Angebot der Kickbox, Inc., 2556 Elm Street Dallas, TX 75214, US. Kickbox überprüft dabei in Echtzeit, dass die eingegebene E-Mail-Adresse tatsächlich existiert. Im Zuge dessen werden Ihre Daten auch auf den Servern von Kickbox in den USA gespeichert. Wir haben mit Kickbox ein Data-Processing-Agreement mit den EU Standard-Vertragsklauseln unterschrieben. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenverarbeitung durch Kickbox finden Sie unter https://docs.kickbox.com/v2.0/docs/privacy-policy.

Im Falle der Bestätigung der Anmeldung zum Newsletter oder zur Teilnahme an Online-Umfragen speichern wir Ihre E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls Ihre weiteren freiwilligen Angaben gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO, um Ihnen unseren Newsletter oder die Einladung für die Online-Umfragen zusenden zu können.

Für den Versand der E-Mails bedienen wir uns eines externen E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistern erhalten Sie in dem Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“ (Ziffer I.7)

 

2. Online-Befragungen

Sofern Sie sich bereit erklärt haben, an unseren Online-Befragungen teilzunehmen, senden wir Ihnen regelmäßig Einladungen zu unseren Online- Befragungen.

Für den Versand der E-Mails bedienen wir uns eines externen E-Mail-Marketingdienstes. Weitere Informationen zu diesen Dienstleistern erhalten Sie in dem Abschnitt „E-Mail-Marketing-Dienst“ (Ziffer I.7).

Wenn Sie auf den in der Einladung enthaltenen Link klicken, werden Sie zu unserer Online- Befragung weitergeleitet. Zur Erstellung und Auswertung unserer Online-Befragungen setzen wir „Exavo“ (Exavo GmbH, Feuchter Str. 26, 905030 Wendelstein, Deutschland) ein. Sobald Sie an der Umfrage teilnehmen, verarbeitet „Exavo“ Teilnahmedaten (Öffnungs-/Abschlussraten der Umfragen, Aktivitäten und Verhaltensweisen der Befragten bei der Beantwortung der Umfragen), Kontaktinformationen (z.B. E-Mail-Adresse), sofern Sie an „Exavo“ Rückfragen zur Umfrage stellen, Aggregierte bzw. anonymisierte Umfrageergebnisse/Nutzungsdaten (z.B. Umfragetyp, Teilnehmeranzahl, Antworten), Geräte- und Browserdaten (IP-Adresse, Standortinformationen anhand der IP-Adresse), Protokolldaten (IP-Adresse zur Feststellung, ob ein Befragter bereits vorher an einer Umfrage teilgenommen hat), Metadaten (Nutzungsmuster) sowie Verweisdaten (Informationen über die Quelle, über die der Befragte auf Umfragen zugreift).

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Erstellung ansprechender Meinungs- und Marktforschungsumfragen, um hieraus hilfreiche Erkenntnisse zu Bestellabläufen, der Kundenzufriedenheit und des ggf. bestehenden Optimierungsbedarfs von Produkten und internen Prozessen zu erhalten.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

 
Copyright by Diana Ettig in Kooperation mit Spirit Legal

×

Powered by WhatsApp Chat

× My Message