Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Der BVF zum Jahr 2020: Ein Umbruch in jeder Hinsicht

Frankfurt, 15.12.20

Jahresrückblick 2020

Marc-Oliver Prinzing, Vorsitzender des Vorstandes Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V. (BVF) mit einem kurzen Statement zum Jahreswechsel

 

Das Jahr 2020 wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Die Corona-Pandemie hat von Privatpersonen ebenso wie von Mobilitätsmanagerinnen und -managern und Unternehmen neue Höchstleistungen an Spontanität, kurzfristiger Planung und Kreativität gefordert. Es mussten neue, ungeplante Herausforderungen bewältigt werden. Ein Jahr, das von Ungewissheiten geprägt war.

 

Vor allem Präsenztermine und Veranstaltungen mussten kurzfristig umorganisiert, verschoben oder abgesagt werden. Die Branche stand durch die Pandemie vor ungeahnten Problemen und Herausforderungen. Unterbrochene Lieferketten sorgten für Engpässe, Hygienekonzepte mussten entwickelt und umgesetzt werden. Und mit dem erneuten Lockdown Ende 2020 ist auch auf längere Sicht keine Rückkehr zur Normalität zu erwarten.

 

Geschmerzt hat uns als Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) die Sondersituation natürlich auch deswegen, weil 2020 das zehnte Jahr unseres Bestehens ist. Wir hätten gerne mit Mitgliedern, Weggefährten und Partnern gefeiert. Alles war bereits geplant und gebucht. Dann mussten wir – wie so viele andere – kurzfristig entscheiden, was realisierbar und was vernünftig ist. Nicht nur deswegen war 2020 auch ein Jahr, in dem der Verband bewiesen hat, dass er mit Stresssituationen umgehen kann. So wurde das 25. Verbandsmeeting statt zur Feierstunde zur virtuellen Konferenz.

 

Der BVF ist übrigens der erste Verband, der die Interessen von Unternehmen und Organisationen mit Fuhrparks im Fokus hat. Am 27. Oktober 2010 fand die Gründungsversammlung in Stuttgart statt. Wir starteten mit dem Motto ‚Von Fuhrparkmanager/innen für Fuhrparkmanager/innen‘. Diesem Prinzip ist der Verband heute noch treu.

 

Besonders stolz sind wir über die vielen Initiativen zum Thema Qualifikation. Aus- und Weiterbildung ist die Grundlage für erfolgreiche Arbeit in unserer interdisziplinären Querschnittsfunktion in den Unternehmen. Es galt deswegen, grundlegende Qualifikationsprofile, eine auf die theoretischen und praktischen Anforderungen abgestimmte Prüfungsordnung und verschiedene Ausbildungsgänge ins Leben zu rufen. Heute werden die Lehrgänge „Zertifizierte/r Fuhrparkmanager/in (Dekra)“ und „Zertifizierte/r Mobilitätsmanager/in (BVF)“ flankiert von weiteren wichtigen Maßnahmen. So zum Beispiel von Fleetricity – dem Online-Kurs rund um  Elektromobilität im Fuhrpark sowie einem umfassenden Weiterbildungsprogramm mit Seminaren/Workshops und Onlinekursen/Online-Seminaren den verschiedensten Fuhrparkmanagementthemen. Durch die Pandemie wurde das Angebot an Online-Kursen 2020 deutlich ausgebaut.

 

Durch die Sondersituation hat sich also auch einiges bewegt. Dinge sind möglich geworden, die vor einem Jahr nicht denkbar gewesen wären. Ganze Messeveranstaltungen mit mehreren hundert Teilnehmern komplett online gestalten? Das wäre 2019 den meisten als utopisch erschienen. Im nächsten Jahr wird sich zeigen, ob der aus unserer Sicht ebenfalls wichtige persönliche Austausch auf Messen und regionalen Veranstaltungen wie gewohnt stattfinden kann oder ob die neue, meist hybride Form sich durchsetzen wird. Durch die globale Krise müssen wir vieles neu denken.

 

Wenn ich auf die letzten zehn Jahre der Verbandsarbeit zurückblicke, bin ich stolz auf das, was geleistet wurde. Ich glaube nicht zu übertreiben, wenn ich sage: Wir haben den Markt, die Zusammenarbeit der Akteure und auch den Rahmen für die Qualifizierung verändert. Und auch im Hinblick auf die kommenden Jahre bin ich zuversichtlich. Corona hat viele Fuhrparkbetreiber hart getroffen. Dennoch glauben wir, dass wir durch die 2020 gemachten Erfahrungen widerstandsfähiger geworden sind, Problemsituationen noch besser meistern können als zuvor. Und das Thema Digitalisierung hat innerhalb weniger Monate einen völlig neuen Stellenwert erhalten. Dies sind wertvolle Fähigkeiten, von denen wir auch dann noch profitieren werden, wenn die Corona-Krise überwunden ist.

 

Ich wünsche Ihnen also im Namen vom gesamten Vorstand und der Geschäftsführung ein wesentlich berechenbareres, angenehmeres und erfolgreiches Neues Jahr 2021 und natürlich freuen wir uns vor allem auf die persönlichen Begegnungen mit Ihnen.

 

Marc Oliver Prinzing

Ihr

Marc-Oliver Prinzing

Vorsitzender des Vorstandes

Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.

 

 

 

Mehr zum Jubiläum gibt es hier.

 

Foto: © AdobeStock / Zerbor

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.

× My Message