Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Der Schweizer Pkw-Markt bewegt sich im November auf Vorjahresniveau

Frankfurt, 17.12.19

Kurz vor dem Jahresende präsentiert sich der Schweizer Pkw-Markt einmal mehr robust. Knapp 24.000 zugelassene Pkw bedeuten zwar einen Gesamtmarktrückgang von 0,4 Prozent, jedoch befindet man sich damit weiterhin über dem Vorjahresniveau (+ 1,5%). Die Zulassungen leichter Nutzfahrzeuge hingegen gaben kräftig nach (- 19,5%).

 

Schweizer Pkw-Markt im November 2019

Mit einem Zuwachs von 1,1 Prozent konnte der Privatmarkt auch den dritten Monat in Folge positiv abschließen. Die gewerblichen Zulassungen hingegen gaben im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,1 Prozent nach, was in Summe in einem Gesamtmarktrückgang von 0,4 Prozent resultierte.

 

Auch der Relevante Flottenmarkt kann auf einen erfolgreichen November zurückblicken. Mehr als 5.100 Zulassungen bedeuteten ein Wachstum von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit stiegen die Firmen-Immatrikulationen den dritten Monat in Folge. Während die Zulassungen auf Autovermieter ebenfalls um 16,7 Prozent zulegten, gaben die des Fahrzeughandels/-imports um 12,8 nach.

 

Relevanter Flottenmarkt: Tesla, Porsche und Audi mit deutlichem Wachstum

Wie auch im Vormonat konnten zwei Drittel der Top 15 Importeursmarken von der positiven Entwicklung des Relevanten Flottenmarktes profitieren. Tesla (+ 377,8 %) realisierte dabei den größten Zuwachs vor Porsche (+ 353,3 %) und Audi (+ 41,6 %). Auf Modellebene blieb der Skoda Octavia trotz eines Rückgangs von 14,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat das unangefochtene Flottenmodell Nr. 1. Die größten Zuwächse konnten jedoch insbesondere der Renault Megane (+ 215,3 %), der Audi A4 (+ 214,8 %) und der BMW 3er (+ 142,3 %) verzeichnen.

 

Leichte Nutzfahrzeuge mit Verlusten

Die Zulassungen leichter Nutzfahrzeuge bis 3,5t mussten im abgelaufenen November einen deutlichen Rückgang hinnehmen (- 19,5 %). Der Privatmarkt gab im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,9 Prozent nach. Noch stärker betroffen waren die gewerblichen Zulassungen (- 20,4 %). Insbesondere der Relevante Flottenmarkt (- 21,6%) sowie die Zulassungen auf Fahrzeughandel/-importeure (- 16,7 %) mussten deutliche Rückgänge verzeichnen. Einzig die Immatrikulationen auf Fahrzeugvermieter konnten im Vergleich zum Vorjahresmonat zulegen (+ 3,3 %).

 

Die Entwicklungen des Relevanten Flottenmarktes spiegeln sich auch hier in den Performances der verschiedenen Marken wider. So konnte innerhalb der Top 10 Importeursmarken lediglich Iveco einen geringen Zuwachs verzeichnen (+ 0,4 %). Die meisten leichten Nutzfahrzeuge an Schweizer Unternehmen lieferte im abgelaufenen Monat Mercedes aus. Innerhalb der Top 10 Modelle konnten mit dem Ford Transit Connect (+ 16,4 %), dem VW Caddy (+ 2,9 %) und dem Iveco Daily (+ 0,8 %) immerhin 3 Modelle Zuwächse im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen.

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.

× My Message