Der Schweizer Pkw-Markt erholt sich weiter: sämtliche Marktkanäle wachsen erneut

Frankfurt, 13.11.19

Nach den deutlichen Zuwächsen im September, setzte sich die Erholung des Schweizer Pkw-Markts auch im Oktober fort. Knapp 25.800 zugelassene Pkw bedeuten ein Gesamtmarktwachstum von 13,5 Prozent. Auch die Zulassungen von leichten Nutzfahrzeugen konnten um 7,8 Prozent zulegen.

 

Schweizer Pkw-Markt im Oktober 2019

Sowohl der Privatmarkt (+ 11,8 %) als auch der gewerbliche Markt (+ 15,6 %) blicken auf einen starken Oktober zurück, was für den Schweizer Pkw-Markt insgesamt zu einem Wachstum von 13,5 Prozent führte.

 

Das positive Bild setzt sich auch innerhalb der gewerblichen Detailkanäle fort: der Relevante Flottenmarkt konnte um 13,7 Prozent zulegen. Damit rangieren die kumulierten Flottenzulassungen der Schweizer Unternehmen insgesamt nur noch 3,6 Prozent hinter denen des Vorjahres. Besonders stark wuchsen die Zulassungen im Kanal der Autovermieter, welche ihre Immatrikulationen im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr als verdoppelten (+ 157,6 %). Abgerundet wurde das Gesamtbild durch das Wachstum der Zulassungen auf Fahrzeuhandel-/import (+ 8,4 %).

 

Relevanter Flottenmarkt: SEAT, Porsche und Citroën wachsen am stärksten

Die positive Entwicklung des Relevanten Flottenmarkts machte sich auch auf Markenebene bemerkbar. So konnten im Monat Oktober zwei Drittel der Top 15 Importeursmarken zulegen. Den größten Zuwachs realisierte SEAT (+ 214,1 %), das insbesondere mit den Modellen Leon, Tarraco und Ateca ihren Weg in die Schweizer Fuhrparks fand. Deutlich zulegen konnte auch Porsche (+ 158,0 %) angetrieben durch die Modelle Cayenne und Macan sowie Citroën (+ 85,8 %) mit dem C1 und dem C5 Aircross.

 

Leichte Nutzfahrzeuge weiterhin auf Wachstumskurs

Trotz eines deutlichen Rückgangs im Privatmarkt (- 16,1 %) wuchsen die Zulassungen leichter Nutzfahrzeuge bis 3,5t auch im Oktober weiter (+ 7,8 %). Verantwortlich hierfür war einmal mehr die positive Entwicklung des Relevanten Flottenmarkts (+ 8,1 %). Einen besonderen Schub erhielt der gewerbliche Markt zudem durch die eher taktisch geprägten Kanäle der Fahrzeugvermieter (+ 164,9 %) sowie des Fahrzeughandels-/imports (+ 20,3 %), welche die positive Gesamtmarktentwicklung entscheidend unterstützten.

 

Innerhalb der Top 10 Importeursmarken im Relevanten Flottenmarkt verzeichnete Iveco (+ 42,5 %) den größten Anstieg. Platz zwei ging in puncto Wachstum an Ford (+ 26,0 %), das im Oktober insgesamt die meisten leichten Nutzfahrzeuge an Schweizer Unternehmen auslieferte. Am drittstärksten wuchs, wie auch auf Pkw-Ebene, Citroën (+ 20,4 %), die insbesondere mit den Modellen Berlingo (+ 62,5 %) und Jumpy (+ 36,4 %) das Interesse der Schweizer Fuhrparkbetreiber wecken konnten.

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.