Fundstücke des Jahres

Frankfurt, 18.12.18

2018 war schon ein Jahr der Aufreger: Der Dieselskandal schlug voll durch, die Gerichte ordneten die ersten Fahrverbote an, der Benzinpreis erklomm neue Rekordmarken. Mit Humor ist das alles besser zu ertragen, dachten wir uns, und haben Ihnen eine bunte Seite zum Schmunzeln zusammengestellt. Mit dabei: Ein paar lustige Anekdoten aus unserem Callcenter, Links zu allen Fundstücken des Monats – falls Sie eins verpasst haben sollten – und am Ende ein Vorschlag, wie Sie in Zukunft Parkprobleme in den Griff bekommen.

 

Wahre Begebenheiten aus dem Callcenter

  • Sage noch einer, unsere Auszubildenden würden nicht mehr gründlich arbeiten. Mitten im Interview wird der befragte Fuhrparkleiter plötzlich sichtlich nervös, er habe da gerade Geräusche im Hof gehört, die nicht so erfreulich klängen. In diesem Moment hört der Telefonist, wie ein Mitarbeiter des Flottenmanagers hereinstürmt und völlig aufgelöst berichtet: “Der Azubi hat versucht, im Hof zu rangieren, und bei der Gelegenheit fünf Dienstwagen werkstattreif gerammt.” Reife Leistung!
  • Ein Fuhrparkleiter ruft in Callcenter an und fragt, was denn los sei, schließlich sei heute schon der 15. Auf Nachfrage des etwas verdutzten Telefonisten erläutert er: “Ihr ruft doch immer am 13. hier an und wir machen ein Interview.” Wenn das so ist, denkt sich der Interviewer, legt auf, zieht sich den Fragebogen und ruft den Fuhrparkleiter prompt an.
  • Ein Interviewer, der gerade erst bei Dataforce angeheuert hat, hört auf die Frage nach den Autotypen im Fuhrpark die Antwort: “Unsere Chefs fahren drei Maserati, die zehn Bereichsleiter haben Porsche und der Service fährt mit Teslas zum Kunden, insgesamt stehen 20 Stück im Hof.” Gewissenhaft notiert der Callcenter-Agent die Antworten und fragt weiter, wer denn die Einkaufsentscheidung treffe. Antwort: “Das machen unsere beiden Dalmatiner, Benno und Tinker.” Darauf der Interviewer: “Wie heißen die Herren mit Vornamen?” Erst nach Ende des Interviews klären die Kollegen den tapferen Frager darüber auf, dass ihn da wohl jemand auf die Schippe genommen hat.

 

Alle “Fundstücke des Monats” aus 2018

Da unsere Fundstücke bei Ihnen immer gut ankommen, haben wir nochmals alle Schmunzel-Videos in einer Übersicht für Sie zusammengestellt. Mit den Pfeilen rechts und links können Sie sich durch das ganze Jahr klicken und Ihre Video-Favoriten wieder neu entdecken. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß!

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Das Allerletzte

Ins Hauptquartier einer Geschäftsbank kommt eine Blondine und möchte einen Kredit für drei Monate für eine Fernreise. Pflichtbewusst fragt der Banker nach Sicherheiten, die junge Frau sagt, das sei kein Problem, sie sei mit ihrem neuen Aston Martin da, sie könne die Papiere und den Wagen dalassen. Das leuchtet dem Banker ein, der Vertrag wird geschlossen, die Frau rauscht ab. Nach drei Monaten kommt sie sichtlich erholt in die Bank, zahlt ihren Kredit plus Zinsen in Höhe von 38,42 Euro wieder ab und nimmt die Papiere und die Schlüssel für ihr Auto entgegen. Auf dem Weg nach draußen fragt der Banker schüchtern: “Sagen Sie einmal, nach Ihrer Schufa-Akte müssen Sie mehrfache Millionärin sein. Warum nehmen Sie bei uns einen Kredit über 10.000 Euro für Ihre Reise in den Urlaub auf?” Darauf die Frau: “Kennen Sie eine bessere Möglichkeit, in Frankfurt ein 200.000 Euro teures Auto drei Monate lang völlig sicher und legal zu parken – für 38,42 Euro?”

Foto: © Adobe Stock / Bojan

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.