Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Hyundai Kona Elektro: wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt

Frankfurt, 28.06.22

Hyundai Kona Elektro Front

Mit dem Hyundai Kona Elektro haben wir die Möglichkeit, eines der interessantesten Elektrofahrzeuge präsentieren zu dürfen. Der seit 2018 auf dem Markt kursierende Koreaner überzeugt seither mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem größeren der zwei Akkuvarianten steigt die Reichweite nämlich auf bis zu 484 Kilometer. Laut Hyundai dauert der Ladevorgang von 10% auf 80% ca. 47 Minuten und das ohne 800 Volt System. Die Basisvariante startet schon bei 36.400€ ohne Umweltbonus – schauen wir doch mal, wie unsere Tester im Detail bewerten.

Foto: © Dataforce

   Hyundai’s kompakter und erschwinglicher Elektro-Crossover. (Männlich, 54, Markt-Experte)

   Passender Alltags-SUV mit ordentlich Reichweite! (Weiblich, 30, SUV Fan)

   Super Preis-/ Leistungsverhältnis! (Männlich, 24, leidenschaftlicher Autofahrer)

Hyundai Kona Elektro Heck

Abbildung 1: Heckansicht (Foto: © Dataforce)

Hyundai Kona Elektro Innen

Abbildung 2: Innenraum (Foto: © Dataforce)

Kompakt und erschwinglich

Hyundai kann sich als Marke an einer stetig steigenden Beliebtheit erfreuen. Gute Modellvielfalt, fortschrittliche Technik und eine gute Verarbeitung sorgen für ein sehr solides Markenimage (8,1 Punkte). Bei der Ausstattung setzt Hyundai auf ein bewährtes Set aus den üblichen Assistenzsystemen und Infotainment-Extras (7,1 Punkte). Was Tauglichkeit auf langen Strecken angeht, muss sich der Kona Elektro nicht unbedingt verstecken, auch wenn das Vertrauen noch nicht ganz das Niveau eines Verbrenners erreicht. Fast 500 Kilometer Reichweite sind für einen Stromer schon ordentlich – außerdem kann er auch sparsam bewegt werden (7,3 Punkte). In der Stadt punktet der Koreaner durch seine Kompaktheit und die gute Rundumsicht als Crossover. Entsprechende Assistenzsysteme sorgen für ausreichend Sicherheit an unübersichtlichen oder engen Passagen in der City (8,8 Punkte). In 2021 bekam der Kona nochmal ein frisches Gesicht und sieht immer noch modern und schick aus (7,5 Punkte). Der Laderaum könnte zugegebenermaßen etwas größer sein: mit 332 Liter Werksangabe liegen wir hier unter dem Stauraum eines Golf 8 (7,0 Punkte).

Hyundai Kona Elektro Bewertung

Abbildung 3: Dataforce Expertenbewertung Tauglichkeit für den Fuhrpark (11er Skala von 0=sehr schlecht bis 10=sehr gut)

Fazit

Lässt sich der Hyundai Kona Elektro sowohl dienstlich, als auch privat nutzen? Auf jeden Fall! Ausreichend Platz und Komfort machen den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen angenehm, die umfangreiche Reichweite sorgt für eine gewisse Flexibilität im Alltag. Dass all das mit schickem Außenkleid auch noch zu einem erschwinglichen Preis zu haben ist, rundet das Gesamtpaket sauber ab (8,3 Punkte). Zusammengefasst kommt der Kona somit auf eine tolle Gesamtwertung von 7,7 Punkten!

Steckbrief:

 

Modell: Hyundai Kona Elektro
Motoren: Permanentmagnet-Synchronelektromotor mit 136 oder 204 PS
Kommunikation: Digitales Cockpit mit 10,25-Zoll-Farbdisplay, 8 Lautsprecher, 10,25-Zoll-Touchscreen, Bluelink-Telematikdienste, KRELL Soundsystem, Lifetime MapCare, Radio-Navigationssystem, Smartphoneablage mit Wireless Charging, Apple CarPlay, Android Auto, Bluetooth, USB-Anschluss
Assistenzsysteme: Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsregelung und Stopp-Funktion (ASCC), Autonomer Notbremsassistent (FCA) inkl. Frontkollisionswarner mit Fahrraderkennung (FCA-Cyc.), Einparkhilfe vorne und hinten, Fernlichtassistent (HBA), Autobahnassistent (HDA), Aktiver Totwinkelassistent (BCA), Ausstiegswarner (SEW), Querverkehrswarner hinten mit Notbremsfunktion (RCCA), Verkehrszeichenerkennung
Akku: Lithium-ionen-Polymer Akku mit 39,2 oder 64 kWh und 305 bzw. 484 km Reichweite nach WLTP
Ausstattungslinien: Select-Paket, Trend-Paket, Prime-Paket
Listenpreis: ab 36.400,00€

Restwertzeugnis:

Restwertzeugnis Hyundai Kona Elektro

Seit seiner Markteinführung im Jahre 2018, ist der Kona eines der ersten wirklich praxistauglichen Elektrofahrzeuge, welches zum einen erschwinglich- und zum anderen auch über eine große Reichweite verfügt. Der Grund, warum er nicht (mehr) ganz mit den besten Restwerten seiner Mitbewerber konkurrieren kann, liegt einzig daran, dass der Hyundai am Ende seines Produktlebenszyklus angekommen ist und sich dies negativ auf den künftigen Verkaufspreis auswirkt. Die weiterhin bestehenden Subventionen werden aber dafür sorgen, dass es an Nachfrage nach Kona-Modellen nicht mangelt, was sich außerdem stabilisierend auf die Restwerte auswirkt.

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

Das Unternehmen DATAFORCE - Wir zählen Autos
Als führendes Marktforschungsunternehmen bringen wir Transparenz in den europäischen Automobilmarkt. Unabhängig - mit über 25 Jahren Erfahrung - setzen wir Standards und machen Märkte vergleichbar.

×

Powered by WhatsApp Chat

× My Message