Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Mitsubishi Outlander PHEV: Benziner mit Ladekabel

Frankfurt, 24.02.20

In den Disziplinen Preis/Leistung sowie elektrische Reichweite ist der PHEV-Outlander fast unschlagbar. Im Mitbewerberumfeld ist lediglich der etwas kleinere Kia Niro noch preiswerter und hat nochmals eine bessere Reichweite. Dafür glänzt der Mitsubishi PHEV serienmäßig mit Allrad. Kein Wunder also, dass der Outlander aktuell der meistverkaufte PHEV-SUV in ganz Europa ist, obwohl es auf dem Markt auch Modelle mit höheren Bekanntheitswerten gibt. Und der Eintritt in die „normale“ Outlander-Welt beginnt sogar schon bei sehr günstigen 22.400 Euro (exkl. MwSt.). Die 2012 vorgestellte 3. Generation des Mitsubishi ist aktuell lediglich in 2 Benzinvarianten (150 PS und 224 PHEV) erhältlich. In Summe bringt all dies dem Outlander eine sehr respektable Restwertnote ein.

Foto: © Mitsubishi

   Überzeugende Plug-In Technik im geländetauglichen SUV. (Männlich, 40, Familienvater)

   Ein robuster Lademeister für freizeitorientierte Familien. (Männlich, 46, Outdoor- und Sportmensch)

   SUV im zeitlosen Design, der außerhalb der Stadt seine Stärken ausspielt und viel Platz für Mitfahrer bietet. (Männlich, 51, entspannter Fahrer)

Der Innenraum: aufgeräumt und übersichtlich. (Foto: © Dataforce)

Ein Blick in den Kofferraum. (Foto: © Dataforce)

Pluspunkte fürs Platzangebot

In Sachen Laderaum waren sich die Tester einig. Mit der Note 8,8 hat der Plug-In Hybrid in diesem Segment seine stärkste Punktzahl erreicht. Das Platzangebot ist für Familien besonders attraktiv. Private und dienstliche Nutzung lassen sich jedoch gut vereinen, denn wer keinen allzu weiten Weg zur Arbeit hat und seinen Gasfuß etwas zügelt, kommt mit der elektrischen Reichweite gut zurecht. Laut Herstellerangabe soll man bis zu 54 Kilometer rein elektrisch fahren können. Generell landet der Outlander in den meisten Bewertungspunkten Punktzahlen im gehobenen Mittelfeld.

Abbildung 3: Dataforce Expertenbewertung Tauglichkeit für den Fuhrpark (11er Skala von 0=sehr schlecht bis 10=sehr gut)

Fazit

Ein starker, bezahlbarer Plug-in mit einem schier unerschöpflichen Laderaum, der dienstliche und private Nutzung gut miteinander vereint.

Steckbrief:

 

Modell: Mitsubishi Outlander PHEV
Motoren: Reihenvierzylinder-Ottomotor mit 135 PS plus 2 zusätzliche Elektromotoren mit 82 und 95 PS
Kommunikation: Mitsubishi Power Sound-System mit einem 510W Verstärker, digitalem Signalprozessor und 8 High-End Lautsprechern, 8-Zoll Touchscreen inkl. Navigationssystem, Android Auto, Apple Carplay, 230-V Steckdosen, Mitsubishi Remote System als App und vieles mehr.
Assistenzsysteme: Adaptive Tempoautomatik, Auffahr-Warnsystem, Spurhalte-Assistent, Allrad-System
Highlights: Günstigster Plug-In SUV auf dem deutschen Markt
Ausstattungslinien: BASIS, Diamant-Paket, PLUS, Fahrassistenz-Paket, TOP
Listenpreis: ab 37.990€

Restwertzeugnis:

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.

× My Message