Alfa Romeo Giulia – der etwas andere Dienstwagen

Frankfurt, 28.02.18

Stufenhecklimousinen von Audi, Mercedes, VW und Co. sieht man an jeder Ecke. Die deutschen Hersteller haben in der Mittelklasse einen Marktanteil von rund 80 Prozent. Wer keinen typischen Dienstwagen fahren will, aber trotzdem auf Fahrkomfort und eleganten Auftritt Wert legt, muss sich bei Importmarken umsehen. Zum Beispiel bei Alfa Romeo und seiner legendären Giulia. Die Giulia paart rassiges Design mit dynamischem Hinterradantrieb und starken Motoren. Top-Triebwerk ist ein V6-Biturbo mit 375 kW/510 PS, darunter gibt es eine umfangreiche Auswahl an Vierzylinder-Benzinern und -Dieseln, die teils auch mit Allradantrieb kombinierbar sind.

Interieur und Exterieur – unverkennbar Alfa Romeo

Die Alfa Romeo Giulia ist das stolze Ergebnis von 106 Jahren hingebungsvoller Kreation automobiler Meisterstücke – und die Giulia war schon in den 60ern und 70ern eine Ikone. Die heutige Replik ist eine erfolgreiche Weiterentwicklung des berühmten Designs von Alfa Romeo, das Ästhetik und Aerodynamik vereint. Der legendäre Kühlergrill (Scudetto) ist ein unwiderstehlicher Anziehungspunkt für alle Alfa Romeo Fans. Die V-Form und die muskulöse Linienführung geben klare Signale in Bezug auf die geballte Kraft, die in der Giulia steckt.
Im Innenraum der Giulia ist alles hochwertig und nichts überflüssig: Alles ist auf den Fahrer und seine Bewegungen ausgerichtet. Auch bei der Anordnung der Bedienelemente auf der Mittelkonsole und der Instrumententafel mit TFT-Display steht der Fahrer immer im Mittelpunkt. Der 6-fach einstellbare Fahrersitz mit Nero-Grigio-Stoffbezug ist mit hochwertigen Ziernähten veredelt.

Technik für Mensch und Maschine

Bereits in der Basisversion bietet die Giulia ein Infotainmentsystem der neuesten Generation, das sich über das Alfa Rotary Pad in der Mittelkonsole intuitiv bedienen lässt. Daneben ist auch eine Steuerung mittels Spracherkennung und über die Bedientasten am Lenkrad möglich. Dank moderner Bluetooth-Technologie ist neben einer Freisprecheinrichtung fürs Telefon auch die Möglichkeit einer drahtlosen Einbindung von Smartphone oder Tablet in das bordeigene System gegeben.
Die Alfa Romeo Giulia verbindet Fahrvergnügen mit modernsten Sicherheitssystemen. Souverän erreichte sie die Bestnote von 5 Euro NCAP-Sternen und mit einem Wert von 98 Prozent beim „Insassenschutz für Erwachsene”. Alle Versionen der Giulia bieten serienmäßig ein Kollisionswarnsystem inklusive autonomer Notbremse und Fußgängererkennung sowie einen Spurhalteassistent. Die umfassende Sicherheitsausstattung lässt sich zudem durch einen Totwinkel-Assistenten ergänzen.

Dynamische Motoren mit sparsamem Verbrauch

Bereits in der Basisversion bietet die Giulia ein kraftvolles Aluminiumtriebwerk, das für hohe Kraftstoffeffizienz entwickelt wurde. Sie verfügt über den 2.2-Liter Turbo-Dieselmotor mit 132 kW (180 PS) in Kombination mit dem 8-Stufen Automatikgetriebe von ZF®. Mittels mehrerer technischer und aerodynamischer Maßnahmen erreicht die Version laut Hersteller einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 3,8 l/100 km und eine kombinierte Kohlendioxid-Emission von 99 g/km.

 

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.