Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Pkw-Marktsegmente Februar 2021: Privatkäufer stellen auf Elektro um

Frankfurt, 09.03.21

Dataforce Infografik PKW Transporter Neuzulassungen Februar 2021 nach Segment relevanter Flottenmarkt, privat, Fahrzeugbau, Fahrzeughandel, Autovermieter
  • Im Februar 2021 hat der Relevante Flottenmarkt mit einem Minus von 10,8 Prozent erneut deutlich besser als der Gesamtmarkt (- 19,0 %) abgeschnitten.
  • Im Privatmarkt haben sich die Plug-In-Hybrid-Zulassungen verfünffacht, aber die der Benziner halbiert.
  • Die geringere Privatnachfrage zieht den Transportermarkt erneut ins Minus.

 

Auch im Februar 2021 hinterließ der Lockdown deutliche Bremsspuren in den deutschen Pkw-Neuzulassungen. Bei einer identischen Anzahl an Arbeitstagen gab der Markt im Vergleich zum Februar 2020 um 19,0 Prozent nach. Immerhin ist das eine deutliche Verbesserung zum letzten Monat. Zwischen Januar 2021 und 2020 waren die Neuzulassungen noch um 31,1 Prozent zurückgegangen.

 

Umbruch bei Kraftstoffen im Privatmarkt

Wie schon im Januar war der Privatmarkt erneut am stärksten betroffen. Neben den Händlerschließungen wirkt auch die Mehrwertsteuererhöhung noch nach, so dass private Halter im Februar 26,8 Prozent weniger Neuwagen anmeldeten.

 

Die vorläufige Auswertung nach Kraftstoffarten zeigt einen Umbruch im Privatmarkt. Während sich die Neuzulassungen von Benzinern und Benzinhybriden fast halbierten (- 48 %) haben sich die Plug-In-Hybride binnen Jahresfrist verfünffacht (+ 410 %) und die der BEVs verdreifacht (+ 210 %)! Sicherlich hilft hierbei auch, dass diese Autos wegen der langen Lieferzeiten noch deutlich vor dem Lockdown bestellt wurden.

 

Flottenzulassungen auf dem Niveau von 2018

Im Relevanten Flottenmarkt war der Rückgang mit 10,8 Prozent deutlich moderater als im Privatmarkt. Absolut lagen die Neuzulassungen auf dem Niveau von Februar 2018. Gerade größere Flotten sind nicht auf den Kontakt zum Händler angewiesen. Unter den Firmenwagen konnte jedes vierte angemeldete Auto extern geladen werden.

 

Bei den Autovermietern und im Fahrzeugbau deutet sich eine Erholung an

Bei den übrigen gewerblichen Neuzulassungen zeigt sich ein gemischtes Bild. Der Fahrzeughandel fuhr seine Eigenzulassungen im Lockdown um 25,1 Prozent zurück. Dagegen war das Minus im Fahrzeugbau unter allen Marktsegmenten am geringsten. Im Vergleich zum Februar 2020 sanken die Neuregistrierungen um 9,9 Prozent.

 

Bei den Autovermietern bessert sich die Lage allmählich. Zwischen März 2020 und Januar 2021 meldeten diese 35 Prozent weniger Neuwagen an. Im Februar 2021 verringerte sich das Minus trotz Lockdown auf 14,2 Prozent.

 

Transportermarkt

Auch der Transportermarkt musste einen weiteren Rückgang der Neuzulassungen hinnehmen. Im Februar 2021 gaben die Registrierungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,7 Prozent nach. Hauptgrund dafür war der Rückgang der privaten Neuzulassungen, der mit 26,0 Prozent ähnlich stark wie bei den Pkw ausfiel. Auch hier machten sich der Lockdown und die höhere Mehrwertsteuer bemerkbar.

 

Im Relevanten Flottenmarkt verringerte sich das Minus hingegen deutlich. Mit 19.657 leichten Nutzfahrzeugen und Pkw-Utilities kam das Segment bis auf 5,1 Prozent an das Niveau des Vorjahresmonats heran. Bei den Autovermietern gab es sogar ein leichtes Plus von 1,0 Prozent.

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.

× My Message