Pkw Marktsegmente März 2019: Flotten robust, Privatmarkt schwächelt

Frankfurt, 08.04.19

Im März 2019 sind die Pkw-Neuzulassungen mit einem Minus von 0,5 Prozent knapp hinter dem Vergleichswert von vor einem Jahr zurückgeblieben. Ausschlaggebend für den Rückgang war einerseits der schwächelnde Privatmarkt (‑ 8.3 %) und andererseits die etwas geringere Anzahl an Arbeitstagen. Diese machten nach Berechnungen von Dataforce für den Gesamtmarkt eine Differenz von 1,1 Prozentpunkten aus. Im Bereich der Firmenkunden zeigt die Nachfrage dagegen weiter nach oben.

 

Flottenmarkt wächst zum dritten Mal in Folge

Der Relevante Flottenmarkt registrierte 5,5 Prozent (6,7 % nach arbeitstäglicher Bereinigung) mehr neue Pkw als noch im März 2018. Nach dem Dämpfer durch die Euro-6c-Einführung ist dies bereits der dritte monatliche Zuwachs in Folge. Auch absolut kann sich das Ergebnis sehen lassen. Erst zum zweiten Mal überhaupt übertrafen die Flottenzulassungen im März die Marke von 80.000 Pkw.

 

Privatmarkt rutscht tiefer ins Minus

Der Privatmarkt konnte dagegen weiterhin nicht an die sehr guten Vorjahreswerte anknüpfen. Bereits seit September 2018 befindet sich das Marktsegment im Rückwärtsgang. Mit bereinigt ‑ 7,2 Prozent fiel der Rückgang sogar deutlicher aus als noch im Februar (‑ 2,8 %). Erst ab Mai dürfte der Vorjahresvergleich wieder freundlicher ausfallen, da die Messlatte der 2018er-Zulassungen durch die zurückgefahrenen Diesel-Umtauschprämien hier niedriger liegt.

 

Zum Ausgleich höhere Eigenzulassungen

Geht die private Nachfrage zurück, setzen Hersteller und Handel in der Regel stärker auf Eigenzulassungen, um ihre Stückzahlen zu stabilisieren. So war es auch im März, wo die Sondereinflüsse Fahrzeugbau, Fahrzeughandel und Autovermieter in Summe um 3,8 Prozent (bereinigt 5,0 %) stiegen.

 

Den größten Zuwachs gab es bei den Autovermietern (17,7 % nominal, 19,1 % bereinigt). Der Fahrzeughandel meldete 3,3 Prozent (bereinigt 4,5 %) mehr Pkw an als im März 2018. Nur im Fahrzeugbau zeigte die Zulassungsstatistik nach unten (‑ 10,5 % nominal, ‑ 9,4 % bereinigt). Auch diese Verlagerung zwischen den einzelnen Kanälen ist inzwischen typisch, nur selten bewegen sich alle drei in die gleiche Richtung.

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.