Kontakt

Sie erreichen uns telefonisch:

+49 69 95930 0

Oder per Mail:

kontakt@dataforce.de

Rückgang der Pkw-Neuzulassungen im August lag nicht an Corona

Frankfurt, 09.09.20

Rückgang der Pkw-Neuzulassungen im August lag nicht an Corona

Nach der deutlichen Erholung zwischen Mai und Juli schloss der deutsche Pkw Markt den August mit einem Neuzulassungsminus von genau 20 Prozent zum Vorjahr ab. Wie dieser Rückgang einzuordnen ist, erklärt die Dataforce Analyse der Marktsegmente.

  

WLTP und RDE verzerren den Vorjahresvergleich…

Wichtig ist hierbei vor allem der Blick auf die beiden Vorjahre 2018 und 2019. Hier war der 1. September jeweils der Stichtag für die Einführung der neuen Abgastests WLTP und RDE. Pkw, die diesen Test nicht absolviert hatten, mussten bis Ende August zugelassen werden. Die Folge: Jeweils über 300.000 Neuzulassungen im August 2018 und 2019 im Vergleich zu saisonüblichen rund 230.000 Pkw.

 

Diese erhöhten Vergleichswerte sind der Grund für den starken Einbruch im Augst 2020. Das zeigt auch der Vergleich zum letzten normalen Augustwert aus dem Jahr 2017. Gegenüber den 253.680 Neuzulassungen aus diesem Jahr, sanken die Neuzulassungen im August 2020 lediglich um 1.0 Prozent.

 

…vor allem bei taktischen Zulassungen

Auch die Betrachtung der Fahrzeugsegmente stützt diese Sichtweise. Mit einem Minus von 44,8 Prozent fiel bei den Fahrzeughändlern der Rückgang im Vorjahresvergleich am stärksten aus, weil vor allem diese die Fahrzeuge 2019 selbst anmeldeten, die ab September nicht mehr zulassungsfähig waren. Im Vergleich zu 2017 verkleinert sich der Rückgang in diesem Kanal auf 12,1 Prozent.

 

Aber auch die anderen taktischen Kanäle haben 2019 mehr Pkw zugelassen, als für sie saisonüblich ist. So ergibt sich im August 2020 für die Eigenzulassungen des Fahrzeugbaus ein Minus von 16,4 Prozent zu 2019. Bei den Autovermietern beträgt die Differenz 26,2 Prozent, wobei letztere sogar mehr Autos zugelassen haben als im August 2017.

 

Der Relevanten Flottenmarkt (- 12,4 %) und der Privatmarkt (- 7,0) liegen deutlich näher an ihren Vergleichswerten aus dem Vorjahresmonat, weil der Anstieg der Augustzulassungen 2019 moderater ausgefallen ist. Während allerdings die Flottenzulassungen höher lagen als im letzten normalen August (+ 9,6 % für 2020 zu 2017), landete die private Nachfrage etwas darunter (- 3.4 %).

 

Fazit

Die Pkw-Neuzulassungen erreichten im August ein monatsübliches Niveau. Der dramatische Einbruch zu 2019 erklärt sich vor allem aus den überhöhten Vorjahreswerten. Im September wird sich zudem das Bild komplett umkehren, weil dann die Vergleichszahlen aus 2019 deutlich unter dem saisonüblichen Niveau liegen werden. Der natürlich weiterhin vorhandene dämpfende Effekt der Coronakrise wird durch diese statistische Besonderheit aktuell fast vollständig überdeckt.

 

Gleiches gilt auch für den Transportmarkt. Bei leichten Nutzfahrzeugen wurde WLTP zum 1.9.2019 verbindlich, ein Jahr später als bei den Pkw.

Publikation nur unter Bekanntgabe der Quelle.

DATAFORCE - Der Flottenmarkt im Fokus
Mit Wissen, Informationen und der langjährigen Erfahrung von DATAFORCE erfolgreich auf dem Automobil- und Flottenmarkt agieren – das ist die Maxime des führenden Marktforschungs- und Beratungsinstituts für den deutschen und internationalen Flottenmarkt. Neben umfassenden Informationen zur Vertriebsunterstützung bietet DATAFORCE ein umfassendes Portfolio an Informations-, Marktforschungs- und Beratungsdienstleistungen.

× My Message